Mehr Investitionen im kommenden Jahr

Haushaltsplan

265 000 Euro mehr will die Gemeinde Schermbeck für Baumaßnahmen 2014 ausgeben, insgesamt fast eine Million Euro.

SCHERMBECK

von Berthold Fehmer

, 20.12.2013 / Lesedauer: 2 min

Der Löwenanteil der Investitionen der Gemeinde entfällt auf den Bereich Feuerwehr aufgrund der Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans. Größter Posten ist die Anschaffung eines Löschgruppenfahrzeugs für den Katastrophenschutz, wofür bereits 2013 eine Teilzahlung von 70 000 Euro erfolgte. 2014 sollen weitere 232 000 Euro in die Hand genommen werden. Hinzu kommt ein Mehrzweckfahrzeug mit Staffelkabine für 62 000 Euro.

Feuerwehr-Ausrüstung, etwa ein Stromerzeuger, wird mit weiteren 10 000 Euro gelistet, hinzu kommen 47 000 Euro Ersatzbeschaffung für persönliche Schutzausrüstung. Auch Baumaßnahmen stehen bei der Feuerwehr an: So soll die Außenfläche am Feuerwehrgerätehaus für 100 000 Euro erneuert werden.

Bei Baumaßnahmen ist die Erschließung des Dammer Felds mit 130 000 Euro ein großer Posten. Für den Anschluss des Baugebiets Heggenkamp an die L 607 (Erler Straße) sind knapp 64 000 Euro vorgesehen.

178 000 Euro kostet die Kanal-Erneuerung Am Alten Friedhof, 46 000 Euro der Schmutzwasserkanal Malberger Straße. 22 500 Euro sind für die Kanalsanierungen am Heggenkamp vorgesehen, 15 000 Euro für den Kanal am Fischerskamp und 85 000 Euro für die Kanalerweiterung Dammer Feld, Schwalbensteg, Kirchweg und Alte Landstraße.