Meinung zu Spielplätzen erwünscht

Umfrage

Noch bis zum Ende der Sommerferien am 19. August geht noch die Befragung des Architekturbüros „Davids, Terfrüchte und Partner“ zu den Schermbecker Spielplätzen. Das zuständige Planungsbüro würde sich über mehr Resonanz freuen.

SCHERMBECK

, 07.08.2014, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Meinung zu Spielplätzen erwünscht

Die Kinder der Kita "Hand in Hand" haben ihren "perfekten" Spielplatz bereits gemalt.

Dafür hätten einige etwa Bilder aus dem Urlaub geschickt, wo man einen besonders schönen Spielplatz gesehen habe. Auch hätten sich einige Teilnehmer der Umfrage grundsätzliche Gedanken zu Rahmenbedingungen gemacht und etwa ein Eltern-Kind-Café vorgeschlagen, in dem sich junge Eltern vernetzen könnten. Um die Auffindbarkeit der Spielplätze zu erhöhen, habe ein anderer Umfrage-Teilnehmer vorgeschlagen, auf der Internetseite der Gemeinde Schermbeck einen „Spielplatz-Guide“ anzubieten, so Broy – also eine Karte mit den vorhandenen Plätzen. Aber auch ganz konkrete Vorschläge zu einzelnen Spielplätzen seien gemacht worden, sagt Broy. „Vor allem zum Spielplatz Goethestraße.“

Etwas mehr versprochen hatte sich Broy von der Möglichkeit, auch über das Internet und via Facebook an der Befragung teilnehmen zu können. So hätten die Schermbecker etwa auch Videos von Positiv- oder Negativ-Beispielen auf Spielplätzen, von ganz persönlichen Lieblingsorten oder von ihrem Weg zum Spielplatz einsenden können, was bislang aber gar nicht passiert sei. Auch von den Jugendlichen hätte sich Broy mehr Resonanz erhofft und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es bei der Umfrage ja auch etwas zu gewinnen gebe (unter anderem eine Digitalkamera).  Hier geht es zur Umfrage im Internet: 

   Oder per Facebook: 

Schlagworte: