Netzwerk Schermbeck feiert fünfjähriges Bestehen

Ab Sonntag

Das Netzwerk Schermbeck feiert ab Sonntag (1.11.) fünfjähriges Bestehen. Am Zusammenschluss der Evangelischen Kirchengemeinde für Über-55-Jährige sind rund 300 Menschen beteiligt, die gemeinsam ihre Freizeit gestalten, um etwas für sich und andere zu tun.

Schermbeck

, 27.10.2015 / Lesedauer: 2 min

„Das Netzwerk hat sich als ein tragendes Element des Zusammenlebens in Schermbeck bewährt. Das ist auch der konfessionellen Offenheit geschuldet. Jeder und jede kann kommen und mitmachen“, so Pfarrer Dieter Hofmann, Leiter des Netzwerkrats, in der Festschrift. „Um die Lebensqualität einer Region zu erhalten, ist bürgerschaftliches Engagement unverzichtbar. Es ist nicht nur eine sinnvolle Ergänzung, nein: es ist ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge“, schließt sich Bürgermeister Mike Rexforth an.

Die Angebote des Netzwerks werden am Sonntag, 1. November, um 18 Uhr in der Georgskirche in einem Gottesdienst der Reihe „Um 6 bei Schorsch“ vorgestellt – von den Aktiven des Netzwerkes, die dies in Form eines Sketches präsentieren.

Fest im Gemeindehaus

Zu einer Festveranstaltung für geladene und von den Gruppen entsandte Gäste wird am Mittwoch, 4. November, 15 bis 16.30 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus, Kempkesstege 2, eingeladen. Aus Platzgründen könne man diese Veranstaltung leider nicht für alle Interessierten öffnen, so Hofmann. Von 16.30 bis 18 Uhr gibt es am selben Tag Informationen für alle Interessierten auf den zwei Etagen des Gemeindehauses. Begegnung, Gespräche, Rudelsingen sind geplant, Fingerfood und Getränke werden gereicht.

Lesen Sie jetzt