Nach dem Gottesdienst wurden die Erstklässler an der Grundschule Schermbeck auf dem Weg zu ihren Klassenräumen von den größeren Schulkindern mit Applaus begrüßt. © Helmut Scheffler
Grundschule Schermbeck

Neuer kommissarischer Leiter für Grundschule Schermbeck

Für 96 Erstklässler begann am Donnerstag die Schulzeit an den beiden Grundschulstandorten in Schermbeck. Dort gibt es nun einen neuen kommissarischen Schulleiter.

Für 54 Jungen und 42 Mädchen begann am Donnerstag an den beiden Standorten der Schermbecker Grundschule die schulische Laufbahn. 43 starteten am Hauptstandort, 53 am Teilstandort in der Schienebergstege.

Am Hauptstandort begann um 10.15 Uhr ein ökumenischer Wortgottesdienst zum Thema „Unter Gottes Schirm“, der von Pfarrer Hans Herzog und vom Pastor Xavier Muppala gestaltet wurde. Am Teilstandort gab es einen Wortgottesdienst von Pastoralreferentin Desirée König zum selben Thema. Der einsetzende Regen passte zum Thema.

Erste Schulstunde mit Klassenlehrerinnen

Im Anschluss gingen die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen in den Klassenraum, um dort etwa 30 Minuten Unterricht zu erleben. Die 1a traf sich mit ihrer Klassenlehrerin Verena Holzkothen, die 1b mit Lehrerin Sandra Große-Geldermann. Die 1c wird von Klassenlehrerin Lisa Robenek unterrichtet, die 1d von den beiden Klassenlehrerinnen Annika Neumann und Anke Gutberlet.

An beiden Standorten wird eine Offene Ganztagsschule angeboten. Am Hauptstandort sind dies 128 Kinder in fünf Gruppen – zehn mehr als im vergangenen Jahr. Um neun Kinder hat die Zahl der OGS-Kinder an der Schienebergstege zugenommen, sodass für die 115 Kinder eine fünfte Gruppe eingerichtet werden musste.

391 Grundschulkinder in Schermbeck

Insgesamt 391 Jungen und Mädchen werden nun in acht Klassen unterrichtet, 193 am Hauptstandort und 198 am Teilstandort. Obwohl es zwei räumlich getrennte Schulen gibt, haben sich die Kollegien beider Standorte seit dem 1. August 2019 erfolgreich bemüht, viele Details anzupassen.

29 Lehrer unterrichten an der Schermbecker Verbundschule. Dazu gehören als neue Lehrer Sarah Röttgers, Anni Ridder, Marcel Rossa, Alex Albedyhl und Jeanne Kempkes.

Neuer kommissarischer Leiter

In der Schulleitung hat es eine Änderung gegeben. Es gibt noch keinen Nachfolger für die im vergangenen Schuljahr ausgeschiedene Schulleiterin Jessica Steigerwald. Inzwischen wurde eine andere Regelung getroffen. Mike Lesch wurde zum 1. August für die Zeit bis zum 31. Januar 2022 als kommissarischer Leiter der Schermbecker Verbundschule abgeordnet.

Mike Lesch ist seit dem 1. August kommissarischer Schulleiter; Marie-Luise Vehlken ist stellvertretende kommissarische Schulleiterin.
Mike Lesch ist seit dem 1. August kommissarischer Schulleiter. Marie-Luise Vehlken ist stellvertretende kommissarische Schulleiterin. © Helmut Scheffler © Helmut Scheffler

Der 47-jährige gebürtige Dorstener studierte nach dem Abitur am Dorstener Petrinum an der Universität Essen-Duisburg. Sein Referendariat absolvierte er in den Jahren 1998 bis 2000 an der Dorstener Antoniusschule. Seither ist er Lehrer an der Weseler Quadenwegschule.

Dort ist er seit 2019 stellvertretender Schulleiter. Donnerstags ist Mike Lesch ganztägig in Schermbeck tätig. „Ich wünsche mir eine produktive und fruchtbare Zusammenarbeit mit den Kollegen an beiden Standorten“, freut sich Lesch auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Im Verlauf von mehr als vier Jahrzehnten habe ich das Zusammenwachsen von acht ehemals selbstständigen Gemeinden miterlebt, die 1975 zur Großgemeinde Schermbeck zusammengefügt wurden. Damals wie heute bemühe ich mich zu zeigen, wie vielfältig das Leben in meinem Heimatort Schermbeck ist.
Zur Autorenseite
Helmut Scheffler

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.