Neuer Stammtisch für pflegende Angehörige

Nachbarschaftsberatung

Mit einem regelmäßigen Stammtisch will Sandy Krischok von den Nachbarschaftsberatern ein neues Angebot für pflegende Angehörige schaffen. Auch aus persönlichen Gründen.

Schermbeck

, 24.10.2020, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für pflegende Angehörige gibt es ein neues Angebot: Ein regelmäßiger Stammtisch soll den Austausch ermöglichen.

Für pflegende Angehörige gibt es ein neues Angebot: Ein regelmäßiger Stammtisch soll den Austausch ermöglichen. © picture alliance/dpa

Zum ersten Angehörigenstammtisch lädt die Nachbarschaftsberatung Schermbeck am 5. November (Donnerstag) von 18 bis 19.30 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus an der Kempkesstege 2 ein. Es soll ein Startschuss sein für weitere Treffen, die immer am ersten Donnerstag im Monat stattfinden sollen.

Ein Ort für Austausch, kostenlose Informationsveranstaltungen und Schulungen soll der Stammtisch für pflegende Angehörige sein. Auch eine Gelegenheit, einfach mal durchzuatmen. „Eine Plattform für Angehörige von pflegebedürftigen Menschen zu bieten, ist mir auch aus persönlichen Gründen wichtig“, betont Sandy Krischok, Koordinatorin der Nachbarschaftsberatung.

Selbst pflegende Angehörige

Als eine pflegende Angehörige wisse sie, wie wichtig ein offenes Ohr und der Austausch mit anderen Menschen in dieser Situation ist. Im Erfahrungsaustausch untereinander zeigten sich oftmals für den Einen oder Anderen neue Möglichkeiten auf.

Interesse können Kontakt zu Sandy Krischok aufnehmen, die unter Tel. (02853) 9560886 oder per E-Mail: krischok@diakonie-wesel.de zu erreichen ist. Im Ev. Gemeindehaus, Kempkesstege 2, steht sie zudem montags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr für Gespräche bereit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt