Prinz Sven Groß-Fengels führte den Zug an

Karneval in Damm

Sven Groß-Fengels genoss die steile Karriere vom Landmaschinenmechaniker zum Dammer Karnevalsprinz sehr. Er führte den achten Dammer Karnevalszug am Tulpen-Sonntag an.

Schermbeck

, 26.02.2017, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Prinz Sven Groß-Fengels führte den Zug an

Prinz Sven Groß-Fengels (M.) wurde vom Bauern Christoph Pannebäcker (r.) und von der Jungfrau Florian Schleicher (l.) beim achten Dammer Karnevalszug begleitet.

Begleitet wurde er von der Jungfrau Florian Schleicher, dem Dammer Schützenkönig der Saison 2015/2016, und vom Bauern Christoph Pannebäcke. Der Zug setzte sich um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung. 

"Wir machen eure Welt bunter"

„Wir machen eure Welt bunter“, verriet eine große Aufschrift am Prinzenwagen, die ein wenig darüber hinwegtröstete, dass der Zug zeitweise mit Regenschauern zu kämpfen hatte. „Jedes Jahr kommen mehr Leute“, zeigte sich Armin Schult als Sprecher des 18-köpfigen Organisationsteams zufrieden mit der Resonanz. Ein wenig ärgerte er sich über die immer größeren Auflagen der Behörden. In diesem Jahr musste wegen des Berliner Attentates am Anfang und Ende des Zuges jeweils ein schwerer Traktor für den Schutz der Jecken sorgen.

Die jeweils aktuelle Karnevalssession beginnt in Damm bereits am Ende des Karnevalszuges des vergangenen Jahres, wenn in der Nacht im „Fuchsbau“ der amtierende Prinz den Prinzen für das nächste Jahr bestimmt. So war es auch im vergangenen Jahr, als Prinz Marco Schult kurzerhand Sven Groß-Fengels zu seinem Nachfolger bestimmte.

Prinzen-Bräu-Wagen

Den „Prinzen-Bräu“-Wagen hatten die Begleiter des Throngestirns in den letzten drei Wochen in Weselerwald gebaut. Die Aufschrift „das versoffene Gefolge des Prinzen“ passte zum Outfit der Begleiter. Die Männer zogen als Flaschen im Zug mit, die Frauen als gefüllte Gläser.

Mitglieder der Landfrauenvereinigung Damm-Bricht waren diesmal als frei laufende Hühner unterwegs, die sich gegen die Stallpflicht wehrten. Auf die Frage nach dem fehlenden Hahn hatte Huhn Wilma Prumbohm eine passende Antwort: „Wir brauchen im Karneval keine Männer!“ Doch auch die anderen Teilnehmer konnten sich sehen lassen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt