Schermbecker Kilianschützen planen Osterüberraschung

Kilian

Die Schermbecker Kiliansschützen haben den Bereich rund um ihr Ehrenmal am Rathaus gereinigt und bepflanzt. Nun planen sie eine Osterüberraschung am Sonntag für alle Spaziergänger.

Schermbeck

, 30.03.2021, 12:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Osterüberraschung planen die Schermbecker Schützen am Mühlenteich.

Eine Osterüberraschung planen die Schermbecker Schützen am Mühlenteich. © Schützengilde

Durch eine Blumenspende der Firma Blumen Stricker konnten zwei Beete neu angelegt werden. Dabei wurden auch Vorarbeiten zur Umgestaltung des Bereichs abgeschlossen. „Zwischen Ehrenmal und Schermbecker Brunnen soll ab Herbst ein Dorfplatz entstehen, mit Sitzgelegenheiten am Bach und neuer Bepflanzung. Dabei rückt dann auch unser Ehrenmal mehr ins Blickfeld“, erklärt Präsident Ralf Daunheimer.

Viel Arbeit erwartete die Schützen am Ehrenmal.

Viel Arbeit erwartete die Schützen am Ehrenmal. © Schützengilde

Daunheimer: „Nachdem wir einige Kabel und Erdrohre verlegt hatten, um das Denkmal zukünftig anzustrahlen zu können, sah es schon etwas wüst aus.“ Also wurde gefegt, Müll gesammelt, Unkraut gerupft, gepflanzt und geharkt. Unterstützt wurde die Gilde von der Gärtnerei Besten-Jungenkrüger, deren Chefin Jutta Besten 1998 Schützenkönigin war. Über zweihundert Blumen fanden so einen neuen Platz rund um das Denkmal, dass an Gefallene und Vermissten der Weltkriege erinnert.

Schützenfest

Gibt es schon eine Schützenfest-Planung? „Mal sehen, was im Sommer erlaubt ist“, so Daunheimer. Er rechne nicht mit einem klassischen Schützenfest im Zelt und mit großen Umzügen, aber 2020 hätten die Schermbecker Kilianer „verantwortungsbewusst gefeiert. Dieses Jahr fällt uns da auch etwas ein.“

Jetzt lesen

Für Ostersonntag verspricht die Gilde eine kleine Überraschung. Ab 11 Uhr sollen die Spaziergänger am Mühlenteich die Augen aufhalten, um ihren persönlichen Ostergruß zu finden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt