Schermbecker Künstlerkreis lädt zur 16. Ausstellung ein

Vom 2. bis zum 16. September

Seine 16. Jahresausstellung veranstaltet der Schermbecker Künstlerkreis vom 2. bis 16. September im Begegnungszentrum des Rathauses. Der Künstlerkreis ist eine Vereinigung von Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Richtungen und Techniken.

von Von Helmut Scheffler

, 31.08.2012, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die meisten der hier abgebildeten Künstler tragen auch ab Sonntag zur Gestaltung der 16. Ausstellung des Künstlerkreises bei.

Die meisten der hier abgebildeten Künstler tragen auch ab Sonntag zur Gestaltung der 16. Ausstellung des Künstlerkreises bei.

Die Mitglieder zeigen Werke, die sie vornehmlich im letzten Jahre geschaffen haben. Die Ausstellung wird sowohl Malerei als auch Fotografien und Skulpturen in verschiedenen Materialien präsentieren. Gastaussteller Kastulus A. Wolf stellt Bronze-Skulpturen aus.

Beate Ernst und Uli Fischer beteiligen sich ebenso an der Ausstellung wie Götz Gawehn, Helga Großbodt, Hans-Christoph Hoppe, Jörg Klüsener, Marianne Ney, Maria Rademacher, Christel Thiele und Ulrike Trick.

Drei Veranstaltungen werden die am Sonntag beginnende 14-tägige Ausstellung begleiten. Die Vernissage findet am 2. September um 11.15 Uhr statt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter wird Studiendirektor Jürgen Trick in seinem Festvortrag in die Ausstellung einführen.

Musikalische Umrahmung Für die musikalische Umrahmung sorgt Vera Seedorf. Mit ihrem Marimbaphone wird die mit Preisen überschüttete Stipendiatin der Jürgen-Ponto-Stiftung das Publikum von der Schönheit dieses verhältnismäßig unbekannten Instrumentes begeistern. Am Sonntag (9.) wird die Ausstellung ab 11.15 Uhr mit einem Konzert der "Bruckner Band" verbunden. Hans-Jürgen Grigo (Gitarre und Gesang), Ralf Börger (Gitarre), Peter Fischer (Bass) und Klaus Deipenwisch (Schlagzeug) laden zu Hits der letzten 40 Jahre ein.

Die Abschlussveranstaltung beginnt am Sonntag (16.) um 11.15 Uhr mit einer Autorenlesung. Ulrich Fischer liest eigene neue Texte, die nachdenken und schmunzeln lassen. Die Musik-AG der Gesamtschule sorgt für die musikalische Untermalung.

Fachkundige Auskunft Während der Öffnungszeiten ist jeweils ein Mitglied des Künstlerkreises anwesend, um fachkundige Auskunft zu geben. Schulklassen sind wieder gerne gesehen. Die Schüler werden angeregt, ausgestellte Kunstwerke in eigene Kreationen umzusetzen. Die Schülerbilder werden bei der Finissage am 16. September gezeigt, und zwar unmittelbar neben den Werken der Mitglieder des Künstlerkreises. Die Ausstellung ist an allen Werktagen von 10 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, samstags und sonntags zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt