Sieben Gruppen begeistern beim Pfingstkonzert

Männergesangsverein Eintracht

Petrus mag offensichtlich Chormusik. Jedenfalls bescherte er dem Männergesangverein "Eintracht" am Pfingstsonntag traumhaftes Sommerwetter für die Durchführung des traditionellen Pfingstkonzertes.

Schermbeck

von Von Helmut Scheffler

, 28.05.2012, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der MGV »Eintracht« eröffnete den musikalischen Reigen beim Pfingstkonzert auf dem Rathausvorplatz.

Der MGV »Eintracht« eröffnete den musikalischen Reigen beim Pfingstkonzert auf dem Rathausvorplatz.

Sieben Musikgruppen boten auf dem Rathausvorplatz ein sechsstündiges Programm. Den musikalischen Reigen eröffnete der von Walter Buß dirigierte Männergesangverein "Eintracht" mit der Feststellung "soll doch der Musica zu Ehren heute ein Festtag sein", bevor die Sängerschar Friedrich Silchers "Hab oft im Kreise der Lieben" und die Empfehlung "Hinein in die blühende Welt" erklingen ließ. Im zweiten Block steuerte die "Eintracht" einen Ausflug ins Weinparadies bei, machte einen Abstecher in den "Krug zum grünen Kranze" und begeisterte sich wenig später am Bier.Zünftige Blasmusik Der von Jörg Remmers geleitete Männergesangverein Gahlen-Dorf beteiligte sich mit mehreren Liedern am Pfingstkonzert.  Zünftige Blasmusik muss nicht unbedingt aus Bayern kommen. Das bewiesen die Schermbecker "Pils`n Buam", zu der auch ein Madel gehört. Eine Stunde lang verwöhnten sie im bayerischen Outfit Freunde böhmisch-mährischer und bayerischer Blasmusik. mit Polkas, Walzern und Märschen . Der Frauenchor "bella musica" bereicherte das Konzert um beschwingte Melodien mit erfrischenden modernen und meist italienischen oder englischsprachigen Liedern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Pfingstsingen in Schermbeck

Sieben Musikgruppen boten beim Pfingstsingen auf dem Rathausvorplatz ein sechsstündiges Programm.
28.05.2012
/
Eng wurde es im Finale, als alle drei Männerchöre gemeinsam den Werdegang des Weins "Aus der Traube in die Tonne" musikalisch beschrieben.© Foto: Helmut Scheffler
Den musikalischen Reigen eröffnete der von Walter Buß dirigierte Männergesangverein "Eintracht" mit der Feststellung "Soll doch der Musica zu Ehren heute ein Festtag sein".© Foto: Helmut Scheffler
Zünftige Blasmusik muss nicht unbedingt aus Bayern kommen. Das bewiesen die Schermbecker "Pils`n Buam", zu der auch ein Madel gehört.© Foto: Helmut Scheffler
Die Zuschauer genossen das mehrstündige Musikprogramm.© Foto: Helmut Scheffler
Der Frauenchor "bella musica" bereicherte das überwiegend von Männern gestaltete Pfingstkonzert um beschwingte Melodien.© Foto: Helmut Scheffler
Richtig viel Applaus bekamen die Mitglieder des Männergesangvereins "Einigkeit" aus Schwelm-Linderhausen, die erstmals in Schermbeck auftraten.© Foto: Helmut Scheffler
Mit Chorleiter Jürgen Fleischer schwärmten die Sänger vom "Mädchen vom Lande".© Foto: Helmut Scheffler
Die Zuhörer quittierten die Auftritte mit Applaus.© Foto: Helmut Scheffler
Gleich zweimal traten zehn Tänzerinnen der von Judith Stenkamp geleiteten "Lippetown Stampede Line dancer" mit Street Dance-Darbietungen auf.© Foto: Helmut Scheffler
Der von Jörg Remmers geleitete Männergesangverein Gahlen-Dorf beteiligte sich am Pfingstkonzert auf dem Rathausvorplatz.© Foto: Helmut Scheffler
Aus der "Eintracht“"entstand die Gruppe "Mir Vier", die inzwischen aus fünf Sängern besteht.© Foto: Helmut Scheffler
Schlagworte
Richtig viel Applaus bekamen die Mitglieder des MGV "Einigkeit", die erstmals in Schermbeck auftraten. Mit Chorleiter Jürgen Fleischer schwärmten die Sänger vom "Mädchen vom Lande" und von "Drei lachenden Mädchen", bevor sie sich dem Wein in mehreren Trinkliedern als einem weiteren typischen Inhalt der Männerchorliteratur zuwendeten.Vierstimmiger Gesang Aus der "Eintracht" entstand die Gruppe "Mir Vier", die inzwischen aus fünf Sängern besteht. Mit ihrem teilweise vierstimmigen Gesang begeisterten Hans Jörres, Michael Mattern, Dieter Heßling, Roland Schriefers und Wolfgang Paul die Zuhörer. Gleich zweimal traten zehn Tänzerinnen der von Judith Stenkamp geleiteten "Lippetown Stampede Line dancer" mit Street Dance-Darbietungen auf. Eng wurde es im Finale, als alle drei Männerchöre gemeinsam den Werdegang des Weins "Aus der Traube in die Tonne" musikalisch beschrieben.

Lesen Sie jetzt