Sieben neue Windkraftanlagen beantragt

Bis zu 207 Meter hoch

Über sieben neue Windkraftanlagen in Schermbeck diskutiert der Planungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 16. Juni (Donnerstag, 16 Uhr).

Schermbeck

, 03.06.2016, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sieben neue Windkraftanlagen beantragt

Sieben neue Windräder sollen in Schermbeck gebaut werden.

Anträge für drei Windräder im Ortsteil Rüste und für vier in Damm sind bei der zuständigen Genehmigungsbehörde des Kreises Wesel eingegangen. Alle geplanten Windräder sollen in den dafür reservierten Gebieten, den so genannten Konzentrationszonen, im Teilflächennutzungsplan liegen, der am 4. Mai 2016 „bestandskräftig“ wurde. Deshalb empfiehlt die Verwaltung, für alle beantragten Anlagen das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.

207 Meter hoch

Die Nabenhöhen der geplanten Anlagen in Damm in der Konzentrationszone Lühlerheim liegen jeweils bei 149 Metern. Die Rotoren haben einen Durchmesser von 115,7 Metern, sodass jede Anlage eine Gesamthöhe von jeweils fast 207 Metern erreicht. Die Nennleistung der Windräder beträgt jeweils 3000 Kilowatt (kW). Die Nabenhöhe der geplanten drei Anlagen in Rüste liegt bei jeweils 139 Metern, die Rotoren haben einen Durchmesser von 122 Metern, was eine Gesamthöhe von 200 Metern bedeutet. Die drei Anlagen sollen eine Nennleistung von 3200 kW aufweisen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt