So klappt es mit dem Glasfaser-Anschluss

Info-Abend in Gahlen

Zwar wurden in Gahlen noch keine Glasfaseranschlüsse verlegt, aber die Bürger sollten nach den teilweise schlechten Erfahrungen in Schermbeck gut vorbereitet sein, wenn ein Anschluss des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung ansteht. Hie gibt es Tipps.

Gahlen

, 21.07.2017 / Lesedauer: 3 min

Der Gahlener Heimatverein am zu einer Informationsveranstaltung im Gahlener Café Holtkamp eingeladen. Fast eineinhalb Stunden beantwortete Günter Sprenger, IT-Fachmann aus Bricht, Fragen zur Umstellung auf Glasfaser. Die wichtigsten Aussagen:

  • HAUSBEGEHUNG: Für Laien ist es sehr schwierig, die Vorschläge des Unternehmens zu beurteilen. Es ist dahei sinnvoll, einen Fachmann dazuzubitten. Denn die Probleme beginnen in vielen Haushalten genau dort, wo die bauausführende Firma den Hausübergabepunkt (HÜP) anbringen möchte. Das ist aus der Sicht der Firma in der Regel der nächste Punkt zum Glasfaserstrang auf der Straße vor dem Haus, was aber nicht immer sinnvoll ist. Sprenger: "Hier können sich die Kosten, die man für den begleitenden Fachmann bezahlen muss, schnell amortisieren durch brauchbare und kostensparende Ratschläge."
  • ROUTER: Die Entscheidung zwischen einem Glasfaserrouter und einer Fritz Box sollte vor dem Versand eines Glasfaserrouters (39,90 Euro) erfolgen. "Der DG-Router wird mit Ihrer Telefonnummer programmiert", berichtete Sprenger, "er kann nicht zurückgeschickt werden und bleibt auch für den Fall der Vertragsänderung zum kundeneigenen Router (Fritz Box) in Ihrem Besitz.
  • INTERNET: Für die Hausbegehung empfahl Sprenger den Zuhörern: "Gehen Sie von der Überlegung aus, dass der Router nicht nur der Ausgangspunkt ihres LAN/W-Lans ist, sondern auch der Telefonie." Ein geschickte Platzierung des Routers im Gebäude erspare daher Arbeit, Ärger und Geld. Als ebenso wichtig betrachtet Sprenger die Entscheidung, wo der HÜP und das Glasfaseranschlussgerät (NT) installiert werden sollen. "Beide Komponenten können voneinander getrennt angebracht werden. Sie werden über eine Glasfaser miteinander verbunden", erläuterte Sprenger. Der Router werde über ein Netzwerkkabel mit dem NT verbunden. Dieses Netzwerkkabel könne theoretisch 100 Meter lang sein, ohne dass ein Geschwindigkeitsverlust auftrete. Sprenger gab zu bedenken, dass sich in der Nähe des NT eine Steckdose befinden müsse.
  • KABEL: Während und unmittelbar nach Herstellung des Hausanschlusses sowie des Anschlusses von HÜP und NT sollte der Auftraggeber untersuchen, ob das Glasfaserkabel korrekt verlegt wurde. Die Leitung sei dann in Ordnung, wenn die linke LED am NT dauerhaft leuchte und die rechte LED sporadisch blinke. "Beim Anschluss eines DG-Routers müssen nach zirka 15 Minuten alle LEDs leuchten", teilte Sprenger mit. Der Auftraggeber solle sofort überprüfen, ob er mit einem Tablet, einem PC oder einem Handy ins Internet gelangen könne. Bei Fehlern sollten diese unter der Hotline 02861 890600 gemeldet werden.
  • TELEFONIE: Die vorhandenen Telefone müssen bis zur Portierung der Rufnummern durch die Deutsche Glasfaser am bisherigen Anschluss (Festnetz oder IP-Telefonie) angeschlossen bleiben. 
Schlagworte: