Spürhunde der Rettungshundestaffel finden vermissten 88-Jährigen

Vermissten-Suche

Ein vermisster 88-Jähriger wurde mit Hubschrauber und Mantrailer gesucht. Doch am Ende waren die Schnüffelnasen die Rettung für den älteren Herrn.

Schermbeck

08.12.2019, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spürhunde der Rettungshundestaffel finden vermissten 88-Jährigen

Der Vermisste Mann wurde von den Schnüffelnasen der Weseler Rettungshundestaffel gefunden. © picture alliance / dpa

Eine Mitarbeiterin der Wohneinrichtung „Lühlerheim“ meldete am Samstagabend (7.12) gegen 18:45 Uhr einen 88-jährigen Bewohner als vermisst.

Laut Polizeiangaben deuteten die Gesamtumstände darauf hin, dass sich der gesuchte ältere Mann in einer Gefahrenlage befindet.

Hubschrauber und Mantrailer waren im Einsatz

Unmittelbar nach der Vermisstenmeldung begann die Polizei mit der Suche nach dem älteren Mann.

Mehrere Streifenwagen kamen dabei zum Einsatz. Außerdem wurde ein Hubschrauber für die Suche eingesetzt und ein Mantrailer.

Unterstützung fanden die Polizisten durch die ehrenamtlich tätige Rettunghundestaffel Wesel, die zur Suche eingesetzt wurde.

Dank gilt den Schnüffelnasen

Gegen 23 Uhr wurde der Mann schließlich gefunden. Er lag in der Nähe des Wohnheims auf einem Feld.

Er wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Die Polizei bedankt sich bei den Schnüffelnasen der Weseler Rettungshundestaffel. Sie waren es, die den Vermissten aufspürten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt