Verdorbene Speisen auch in Gahlen gefunden

Vor drei Wochen

14 Behälter mit verdorbenen Speiseresten und Obst sind vor gut drei Wochen in Gahlen entdeckt worden. Gerd Abelt vom Ordnungsamt bestätigte am Montag auf Nachfrage den Fund im Bereich Östricher Straße/Bruchstraße. Die Gemeinde hat Anzeige erstattet.

Gahlen

, 04.07.2016, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Die Geruchsbelästigung war enorm. Wir haben die Tonnen und Fässer zur Müllverbrennungsanlage Asdonkshof gebracht", erinnert sich Abelt im Gespräch mit dieser Zeitung. Erst später wurde den Verantwortlichen im Schermbecker Rathaus offenbar die Dimension der Entdeckung bewusst.

Denn in mehreren Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, darunter auch in Haltern, Schwerte und Castrop-Rauxel wurde in den Wochen danach Gammelfleisch entdeckt. "Gahlen passt in diese Serie", glaubt Abelt. Das Ordnungsamt hat daraufhin nochmals Kontakt mit der Polizei aufgenommen und gebeten, auch Gahlen "im Nachhinein auf Liste zu setzen".

Hinweise auf die Verursacher gibt es bislang nicht. Die Polizei hat gegenüber der Gemeinde Schermbeck zu erkennen gegeben, dass es sich bei der illegalen Müllentsorgung nicht um eine Straftat, sondern um eine Ordnungswidrigkeit handelt.

Jetzt lesen

Auf der interaktiven Karte haben wir alle bekannten Fundorte eingezeichnet. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch nicht geklärt.

Lesen Sie jetzt