Das Coronavirus hat den Amateurfußball nach wie vor fest im Griff - wie lange noch? © picture alliance/dpa
Meinung

Ansichten eines Fußball-Funktionärs: Da bleibt nur Kopfschütteln

Zwei Wochen als Vorbereitung auf die Fortsetzung der Amateurfußballsaison müssen reichen, meint einer der führenden Köpfe des westfälischen Verbandes. Unser Autor sieht das anders.

Manchmal kann man sich nur wundern. Zum Beispiel, als sich der Vizepräsident des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) jetzt mal wieder zu einer möglichen Fortsetzung der Amateurfußballsaison geäußert hat. Ende Januar solle es weitergehen, meint Manfred Schnieders – wenn denn der vorerst bis 10. Januar geltende Sport-Lockdown nicht noch verlängert würde.

Die Fußballpause wäre fast drei Monate lang

Erreichen der 50-Prozent-Marke ist fraglich

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.