Der Amateurfußball ist durch das Coronavirus noch auf unbestimmte Zeit lahmgelegt. © Jens Lukas
Fußball

Der erste Schwerter Fußballtrainer ist geimpft: „Natürlich war ich am Start“

Amateurfußballer zählen nicht zu der ersten Gruppe, die eine Impfung gegen das Coronavirus in Anspruch nehmen darf. Ein Schwerter A-Liga-Trainer aber konnte sich nun schon piksen lassen.

Seit knapp zwei Wochen laufen in Schwerte die ersten Impfungen gegen das Coronavirus. Bundesweit ist die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, offenbar noch nicht so ausgeprägt wie die Verantwortlichen das gerne hätten. Umfragen kommen auf eine Quote von etwa 50 Prozent – nicht nur in der Gesamtbevölkerung, sondern auch beim Pflegepersonal.

Manche wollen lieber noch abwarten

Welf-Alexander Wemmer: „Ein großer Schritt“

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.