Weil René Alkan (li.) in der Nachspielzeit traf, holte das Holzpfosten-Team gegen den Tabellenletzten Iserlohner TS wenigstens einen Punkt. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreisliga A

Ein Kreisligist erzielt vier Auswärtstore und rutscht trotzdem ab auf einen Abstiegsplatz

Vier Auswärtstore, die nicht zu einem Punktgewinn reichen, und ein Remis gegen das Schlusslicht - die beiden Schwerter Vertreter der Iserlohner A-Liga haben sich nicht mit Ruhm bekleckert.

Die SG Eintracht Ergste und Holzpfosten Schwerte 05 haben schon bessere Sonntage erlebt als den Spieltag des zurückliegenden Wochenendes. Ein Sieg sprang für dieses Schwerter A-Liga-Duo nicht heraus.

SF Sümmern – SG Eintracht Ergste 6:4 (2:2)

Die SG Eintracht Ergste musste sich in der Kreisliga A Iserlohn bei den Sportfreunden Sümmern mit 4:6 geschlagen geben. Damit rutschen die Ergster auf einen Abstiegsplatz ab.

Umso ärgerlicher ist das Ergebnis, weil Spielertrainer Welf-Alexander Wemmer vom besten Ergster Saisonspiel sprach. Zwar verschlief sein Team den Start und lag bereits nach zehn Minuten mit 0:2 zurück. Doch dann kam Ergste, glich zur Pause durch Wemmer und Langfeld aus und ging nach der Pause durch Martin Apostel sogar mit 3:2 in Führung. „Wir waren da, die Einstellung passte“, so Wemmer.

Doch durch drei Gegentore binnen sieben Minuten glitt der mögliche Sieg aus den Händen. Lein verkürzte per Elfmeter und hätte noch einen zweiten bekommen können, ehe ein Konter die bittere Niederlage besiegelte.

Ergste: Ben Laurenzis, Welf-Alexander Wemmer, Martin Apostel, Philip Langfeld (70. Tristan Wufka), Dimitrios Mathioudakis, Kilian Lein, Robin Klüter, Timo Sievernich, Jans Willem Schnitker (72. Nemanja Nikolic), Dennis Manske (86. Amal Ismailova), Lukas Lange.

Tore: 1:0 (5.), 2:0 (9.), 2:1 Wemmer (32.), 2:2 Langfeld (40.), 2:3 Apostel (55.), 3:3 (69.), 4:3 (73.), 5:3 (75.), 5:4 Lein (82., Foulelfmeter), 6:4 (86.).

Holzpfosten Schwerte – Iserlohner TS 1:1 (0:0)

In einem chancenarmen Spiel dauerte es bis zur 87. Minute, bis Tore fielen. Am Ende trennten sich die Holzpfosten Schwerte und der Tabellenletzte Iserlohner TS in der Kreisliga A Iserlohn mit 1:1.

In der ersten Hälfte waren die „Pfosten“ zwar feldüberlegen, konnten aber keine klaren Chancen erspielen. Direkt nach der Pause dann Aufregung im Schwerter Strafraum. Okan Lermi rettete auf der Torlinie für den bereits geschlagenen Lennart Brand. Doch er nahm die Hand zur Hilfe und sah Rot. Brand hielt den Strafstoß und sein Team damit im Spiel.

Holzpfosten blieb trotz Unterzahl überlegen, mussten aber drei Minuten vor dem Ende durch einen Konter das 0:1 hinnehmen. Nun warfen die Gastgeber alles nach vorne und wurden noch belohnt. René Alkan nutzte eine zu kurze Abwehr des Gästekeepers und traf in der Nachspielzeit zum 1:1-Endstand.

Schwerte: Lennart Brand, René Alkan, Dennis Hegemann, Justin Leyk (65. Maik Neumann), Domenico Troiano, Okan Lermi, Ertunc Hezer, Alexander Tönnies, Julian Nisipeanu, Daniel Martella (79. Alexander Lange), Sebastian Tenspolde.

Tore: 0:1 (87.), 1:1 Alkan (90.+2).

Rot: Lermi (49., Handspiel).

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Jörg Krause (Jahrgang 1967) ist seit Mitte der 1990er-Jahre als freier Mitarbeiter in der Schwerter Lokalsportredaktion unterwegs. Vor allem in Sachen Fußball ein wandelndes Lexikon.
Zur Autorenseite
Avatar
freier Mitarbeiter