Die SG Eintracht Ergste (grüne Trikots) und Holzpfosten Schwerte 05, hier im direkten Duell, hatten es am Donnerstagabend mit unterschiedlich starken Gegnern zu tun. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreisliga A

Ein Schwerter Kreisligist zittert sich zum Sieg, der andere bekommt die Grenzen aufgezeigt

Englische Woche im Fußballkreis Iserlohn. Am Ball waren am Donnerstagabend auch die SG Eintracht Ergste und Holzpfosten Schwerte 05 - mit unterschiedlichem Erfolg.

Unterschiedlicher konnten die Gegner für das Schwerter Duo in den jeweiligen Heimspielen nicht sein. Während die SG Eintracht Ergste im Kellerduell das Schlusslicht Iserlohner TS zu Gast hatte, bekamen es die Holzpfosten mit dem Spitzenreiter SG Hemer zu tun.

SG Eintracht Ergste – Iserlohner TS 2:1 (2:0)

Einmal ganz tief durchatmen, SG Eintracht Ergste! Ein Sieg war Pflicht für die Eintracht im A-Liga-Kellerduell gegen das Schlusslicht Iserlohner TS – und unter dem Strich stehen nach dem 2:1-Sieg auch die angestrebten drei Punkte.

Doch bis es so weit war, musste gezittert werden. Denn nach einer starken ersten Halbzeit, nach der es durch Tore von Kilian Lein und Timo Sievernich verdientermaßen mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabine ging, war das Eintracht-Team nach Wiederanpfiff nicht wiederzuerkennen.

„Die erste Halbzeit war spitzenmäßig. Aber dann war es wie ausgewechselt – wobei man aber auch dem Gegner ein Kompliment machen muss“, resümierte Spielertrainer Welf-Alexander Wemmer.

Nach dem Iserlohner Anschlusstor war noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen, aber letztlich brachten die Ergster den Vorsprung ins Ziel. „Ich bin heute um zehn Jahre gealtert. Aber letztlich zählt nur, dass wir die drei Punkte haben“, stellte Wemmer abschließend fest.

Ergste: Ben Laurenzis, Welf-Alexander Wemmer, Nico Zulewski, Kilian Lein, Robin Klüter, Timo Sievernich, Nemanja Nikolic (75. Vincent Lautenschläger), Gianluca Zocco (90. Dimitrios Mathioudakis), Tristan Wufka, Jans Schnitker, Justin Boz (83. Lukas Lange).

Tore: 1:0 Lein (33.), 2:0 Sievernich (40.), 2:1 (57.).

Holzpfosten Schwerte – SG Hemer 0:6 (0:3)

Der Ligaprimus war dann doch eine Nummer zu groß: Nach zwei Siegen unterlag A-Ligist Holzpfosten Schwerte 05 dem Tabellenführer SG Hemer mit 0:6. Für Hemer war es der siebte Sieg im siebten Saisonspiel.

In der ersten halben Stunde war es gegen den Tabellenführer eine Begegnung auf Augenhöhe. Die Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Bis zur 25. Minute entwickelte der Spitzenreiter kaum Torgefahr. Doch dann waren die „Pfosten“ zu weit aufgedrückt, und die Gäste trafen zur Führung. Sieben Minuten später setzte Hemer den zweiten Konter – 0:2. Und mit dem dritten Treffer des Tabellenführers kurz vor dem Seitenwechsel war die Partie praktisch entschieden.

Nach der Pause dauerte es ganze sechs Minuten, bis die Gäste erneut trafen. Jetzt ging es für die „Pfosten“ nur noch darum, das Ergebnis nicht zu hoch ausfallen zu lassen. Dies gelang nur bedingt, denn Hemer traf noch zweimal und machte das halbe Dutzend voll.

Schwerte: Lennart Brand, René Alkan (70. Sidney Capraro), Dennis Hegemann, Justin Leyk, Kai Kunsmann, Domenico Troiano, Sebastian Wolf (59. Lennart Schniewind), Alexander Tönnies, Julian Nisipeanu, Daniel Martella (75. Sarusan Karunamoorthy), Maik Neumann.

Tore: 0:1 (26.), 0:2 (33.), 0:3 (42.), 0:4 (51.), 0:5 (63.), 0:6 (75.).

Ihre Autoren
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch
freier Mitarbeiter