Das Objekt der Begierde: Um diesen Siegerpokal geht es bei der Fußball-Stadtmeisterschaft © Bernd Paulitschke
Fußball

Finden Fußball-Stadtmeisterschaften statt? Und wenn ja, später im Jahr als sonst?

Im vergangenen Jahr fielen die Fußball-Stadtmeisterschaften der Jugend und der Senioren dem Coronavirus zum Opfer. Und wie sieht es diesen Sommer aus? Die Planungen gestalten sich schwierig.

Jegliche Terminplanungen für die nächsten Wochen und Monate gestalten sich coronabedingt recht schwierig – das gilt für den Sport und speziell den Fußball genauso wie für allen anderen Bereiche. Auch was die Fußball-Stadtmeisterschaften der Senioren und der Jugend angeht, ist eine Prognose zum aktuellen Zeitpunkt schwierig.

Schon im vergangenen Jahr waren die Titelkämpfe auf dem Feld dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Ob in diesem Jahr eine Austragung möglich ist? Konkrete Absprachen zwischen den zuständigen Fachgruppen des Stadtsportverbandes und den diesjährigen Ausrichtervereinen – SG Eintracht Ergste für die Jugend und VfL Schwerte für die Senioren – hat es bisher noch nicht gegeben.

Videokonferenz der Vereinsvertreter

Zumindest für die Jugend, deren Stadtmeisterschaftsturniere normalerweise kurz vor den Sommerferien zum Abschluss einer Saison ausgespielt werden, dürfte in den nächsten Tagen aber Bewegung in die Sache kommen. Man werde am kommenden Freitag mit den Vereinsvertretern zu einer Videokonferenz zusammenkommen, verrät Nick Samson, der im Herbst vergangenen Jahres im Gespann mit Robin Klingenhagen den Vorsitz der Fachgruppe Jugendfußball übernommen hat. „Dann werden wir darüber diskutieren, ob eine Durchführung der Jugend-Stadtmeisterschaften machbar und sinnvoll ist“, sagt Samson.

Und wie sieht es bei den Senioren aus? „Als Verein bereiten wir uns so vor, als wenn die Stadtmeisterschaft stattfinden würde. Aber man weiß es natürlich nicht“, sagt Bernd Arnhold, Wirtschaftsratsvorsitzender des Ausrichtervereins VfL Schwerte.

Mit Detailplanungen noch zu warten, macht Sinn

Zudem scheint es aus Sicht des Stadtsportverbandes ebenso wie aus Sicht des VfL Schwerte durchaus Sinn zu machen, mit den Detailplanungen noch zu warten. Denn vorher sollte der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) seinen Rahmenterminkalender für die Spielzeit 2021/22 auf die Beine gestellt haben, aus dem dann auch das Datum des geplanten Saisonstarts hervorgehen wird.

Mit dem 15. August schwirrt ein solches Datum schon durch den Raum. Aber selbst in FLVW-Funktionärskreisen ist man skeptisch, ob dies realistisch ist. „Es kann gut sein, dass wir erst im September starten“, meint FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders. Für diesen Fall scheint es sinnvoll, auch die Stadtmeisterschaft auf einen späteren Zeitpunkt als in den Jahren zuvor zu terminieren – zumindest, wenn die Titelkämpfe ihren Charakter als Vorbereitungsturnier auf die neue Saison behalten sollen.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.