Lukas Schäfer (vorne) und der Geisecker SV trennten sich vom Spitzenreiter VfR Sölde torlos. © Manuela Schwerte
Fußball-Bezirksliga

Geisecker SV gegen Tabellenführer VfR Sölde – ein gutes Spiel, aber es hat etwas gefehlt

Nach einem intensiven Spiel haben sich der Geisecker SV und Tabellenführer VfR Sölde die Punkte geteilt. Die Zuschauer am Buschkampweg haben ein gutes Bezirksligaspiel gesehen.

Der Spitzenreiter aus Sölde legte in Geisecke standesgemäß los. Innerhalb der ersten fünf Minuten hatten die bereits zwei Torchancen, die aber nicht zum Erfolg führten. Geisecke war nicht richtig wach und brauchte knapp zehn Minuten, um ins Spiel zu kommen. Doch dann lief es immer besser für die Gastgeber. Nach und nach übernahmen sie die Spielkontrolle und brachten Söldes Tor immer wieder in Gefahr.

Besonders nach einer halben Stunde hatte das Wotzlawski-Team mehrfach die Führung auf dem Fuß. Die beste Möglichkeit hatte Lukas Schäfer, als er eine Pietrzinski-Flanke aus drei Metern nicht im leeren Tor unterbringen konnte. Durch das Chancenplus für Geisecke wäre eine Führung zur Halbzeit verdient gewesen.

Keeper Sebastian Beutler rettet zweimal

Mit Beginn der zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Nun war der Spitzenreiter das dominierende Team. In der 50. und 58. Minute rettete Keeper Sebastian Beutler zweimal stark und hielt sein Team im Spiel. Anschließend waren die Sölder feldüberlegen, doch klare Chancen wurden nicht herausgespielt. Ein Freistoß landete noch an der Latte, Beutler war aber auch hier vorher mit den Fingern am Ball (74.) – das war noch die beste Möglichkeit.

Die Geisecker schafften es immer wieder, die Dortmunder Gäste vom eigenen Strafraum wegzuhalten. Doch die eigenen Konter kamen nicht durch. Die Gastgeber hatten deutlich zu wenig Abschlüsse, um selbst in Führung zu gehen.

Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung nach einer unterhaltsamen Partie – auch wenn die Tore fehlten. Dies sah auch Thomas Wotzlawski so: „Aufgrund der beiden Halbzeiten geht das Unentschieden in Ordnung. Diesen Punkt haben wir uns redlich verdient.“

Geisecker SV – VfR Sölde 0:0

Geisecke: Sebastian Beutler, Julian Boethin, Patrick Pietrzinski (90. Mathis Leuer), Florian Ruß, Patrick Filla, Julian Hüser (86. Jannis Kassel), Luis Pothmann, Lukas Schäfer (67. Koray Sener), Tom Wotzlawski, Tommaso Loto (89. Tobias Thiele), Maximilian Wolff.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.