Ein Klub hat zwei Trainer verloren. © Bernd Paulitschke
Fußball

Gleich zwei Trainer verlassen ihren Klub im Sommer – Verein kündigt schnelle Nachfolge an

Die Amateurfußballsaison ist unterbrochen. Trotzdem tut sich in den Vereinen derzeit einiges. So wird bei den meisten Klubs in diesen Tagen die Trainerfrage für 2021/22 beantwortet.

Beim Landesligisten SC Berchum/Garenfeld als klassenhöchstem Team des Schwerter Stadtsportverbandes ist die Trainerfrage für die Saison 2021/22 ebenso geklärt wie beim Bezirksliga-Trio VfL Schwerte, ETuS/DJK Schwerte und Geisecker SV. Auch die A-Ligisten SG Eintracht Ergste, VfB Westhofen und der TuS Holzen-Sommerberg vertrauen den aktuellen Trainern.

Stemmann und Manza sind seit 2019 im Amt

Marco Vorländer: Kein Streit zwischen Trainer und Verein

Präsentation des Nachfolgers steht kurz bevor

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.