Handball-Verbandsliga

HVE Villigst-Ergste tritt aufs Gaspedal und legt einen starken Saisonstart hin

So kann man mal in eine Saisonstarten: Im Verbandsliga-Auftaktspiel bei der TG Voerde zog die HVE Villigst-Ergste nach der Halbzeit das Tempo an und gewann souverän.

Die Verbandsliga-Handballer der HVE Villigst-Ergste haben ihre ersten beiden Saisonpunkte eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Tobias Genau gewann ihr Gastspiel bei der TG Voerde am späten Sonntagnachmittag mit 29:22. Dabei hatte Trainer Tobias Genau im Vorfeld von einer undankbaren Aufgabe in der harzfreien Ennepetaler Sporthalle gesprochen, die seine Schützlinge vor allem in der zweiten Hslbzeit aber sehr gut lösten.

Die HVE hatte beim Aufsteiger einen guten Start und führte nach gut zehn Minuten mit 7:4. In der Folge kamen die Gastgeber wieder ran, auch begünstigt durch einige Zeitstrafen gegen die Villigst-Ergster, sodass es nach einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte mit einem 14:14 in die Kabinen ging. Besonders Voerdes Rückraumspieler Fabian Riebeling, mit zehn Toren erfolgreichster Werfer der Partie, bereitete der HVE-Abwehr Probleme.

Deutlicher Kräfteverschleiß beim Gegner

Ein großer Unterschied zwischen den beiden Mannschaften: Während die HVE durchwechseln konnte und so die Belastung verteilte, musste bei den Gastgebern ein Rückraumreihe nahezu komplett durchspielen. Dieser Kräfteverschleiß machte sich nach gut 40 Minuten sichtlich bemerkbar, sodass sich die Genau-Schützlinge auf 22:17 absetzen konnten.

Der Widerstand der TG Voerde war nun gebrochen – und auf HVE-Seite freute man sich über einen am Ende souveränen Auswärtssieg. „Es war eine absolute Willensleistung der Jungs, wir haben den Kampf angenommen“, zeigte sich Tobias Genau nach dem Spiel sehr zufrieden. Auch für das Tempospiel fand der Coach lobende Worte: „Wir wussten, dass wichtige Spieler bei Voerde fehlen und einige 60 Minuten gehen müssen. Deshalb haben wir das Tempo hochgehalten.“

TG Voerde – HVE Villigst-Ergste 22:29 (14:14)

Villigst-Ergste: Jan Schulte, Dennis Friedrich, Maurice Rolfsmeyer; Jonas Mag (9/2), Maximilian Jäkel (3), Jan Ludwig (2), Louis Marquis (3), Max Pröpper (1), Johannes Stolina (2), Matthias Hermenau, Jannis Mimberg (6), Lars Schiereck (1), Pascal Wix, Robert Stelzer (1), Tim Wegmann (1).

Ihre Autoren
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch