Bei den Iserlohn Roosters herrscht eine ausgeprägte Vorfreude auf die Eishockey-Saison, die für die Iserlohner am Mittwoch mit einem Auswärtsspiel in Krefeld beginnt. © Toellestudios
Eishockey

Iserlohn Roosters haben Nachholbedarf – aber die Fans hoffen auf bessere Zeiten

Den Amateursport hat das Coronavirus lahmgelegt. Der Profis aber dürfen ran, auch im Eishockey. Für die Iserlohn Roosters steht das erste Saisonspiel auf dem Plan - am Tag vor Weihnachten.

Am 17. November gegen etwa 17 Uhr war es so weit: Die Iserlohn Roosters vermeldeten, dass sie die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Saison 2020/2021 in der „Penny DEL“, wie die Deutsche Eishockey-Liga nach dem Einstieg des Discounters als Sponsor offiziell heißt, geschaffen haben. Zwei Tage war klar, dass diese Saison mit allen 14 Teams starten würde – seitdem ist die Euphorie ligaweit ungebrochen. Auch in Iserlohn.

Jason O`Leary: „Topfit und hochmotiviert“

Roosters-Fans hoffen auf erfolgreichere Zeiten

Jenike und Schwendener – zwei zuverlässige Torhüter

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.