Solche Zweikämpfe wird man in Schwerte dieses Jahr im Winter nicht beobachten können. © Bernd Paulitschke
Hallenfußball

Kurios: Kein Schwerter Verein möchte die Stadtmeisterschaft organisieren

Wer die Stadtmeisterschaften in Schwerte letztes Jahr vermisst hat, wird dieses Jahr durch eine ähnliche Gefühlswelt gehen müssen. Den auch dieses Jahr findet die Stadtmeisterschaft nicht statt.

Es ist beschlossene Sache: Die Stadtmeisterschaft in Schwerte wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Dies wurde nach einer Sitzung der Fachgruppe Fußball beim Stadtsportverband entschieden. Für den erneuten Ausfall in diesem Jahr gibt es mehrere Gründe.

Bei dem Ausfall handelt es sich aktuell um die Stadtmeisterschaften der Senioren. „Über die Stadtmeisterschaften der Junioren wird noch in einer weiteren Sitzung entschieden“, sagt Hendrik Ziser, stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Fußball und Geschäftsführer bei Holzpfosten Schwerte. Damit schließen sich die Stadtmeisterschaften Schwerte denen von Lünen und auch denen von Unna an, die ebenfalls nicht stattfinden. Nur in Dortmund wird im näheren Umkreis eine Stadtmeisterschaft ausgetragen, dann nach dem 2G-Prinzip.

Das Ziel war es in diesem Jahr die Stadtmeisterschaften wieder stattfinden zu lassen, allerdings gibt es Schwierigkeiten bei der Organisation. „Im Austausch mit den Vereinen ist die Lust zwar da, aber kein Verein ist wegen der Corona-Richtlinien in der Lage, das Turnier zu organisieren“, so Ziser. Weitere Probleme wären die möglicherweise begrenzte Zuschauerzahl und dadurch mangelnde Einnahmen. Die Sorge vor einem finanziellen Verlust ist bei den Vereinen zu hoch.

So lässt sich im ganzen Schwerter Raum kein Verein finden, der dieses Risiko eingehen möchte. Für die Junioren gibt es auch keine große Hoffnung, da das Resultat hier laut Ziser ähnlich ausfallen könnte. Hier ist das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen. Für die Senioren in Schwerte bringt dies aber auch nicht viel. Sie müssen für das zweite Jahr in Folge ohne Stadtmeisterschaften auskommen. Und auch viele Fans, die sich sicherlich schon auf das Event gefreut haben.

Über den Autor