Fußball-Bezirksliga

Last-Minute-Punktgewinn des VfL Schwerte – und die Stimme des Trainers im Video

Die Frage, ob der VfL Schwerte mit dem 2:2 gegen die DJK TuS Körne einen Punkt gewonnen oder zwei Zähler liegen gelassen hat, konnte Trainer Dominik Buchwald leicht beantworten.

Was war das für eine turbulente Schlussviertelstunde auf dem Schützenhof: Nachdem sich in der Endphase der Bezirksliga-Partie zwischen dem VfL Schwerte und der DJK TuS Körne die Ereignisse überschlagen hatten, trennten sich die beiden Teams am Sonntagnachmittag vor etwas mehr als 100 Zuschauern mit einem 2:2-Unentschieden.

Der Reihe nach: Nach einer guten Viertelstunde hatte Hiltenkamp die Gäste mit einem gefühlvollen 20-Meter-Schuss in den Winkel in Führung gebracht. Diese hatte bis sechs Minuten nach der Pause Bestand. Dann hatte Kingsley Ndubueze seinen ersten Auftritt. Der Stürmer war kurz vor der Halbzeit eingewechselt worden für Benjamin Gladkowski, der sich in einem Laufduell ohne Fremdeinwirkung eine Fußverletzung zugezogen hatte. Den schönsten VfL-Angriff der Partie über Göbel und Hintzke vollendete Ndubueze aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

Gladkowski und Berg scheiden verletzt aus

Danach hatte Körne mehr Spielanteile, aber die Schwerter wehrten sich nach Kräften und erwiesen sich einmal mehr als ein unbequemer Gegner. Dann sah Nils Berg für ein Foulspiel im Mittelfeld zurecht Gelb, verletzte sich aber bei dieser Aktion am Fuß und musste ebenfalls ausgewechselt werden – der nächste VfL-Verletzte (72.).

Kurz danach spielte der Fußball plötzlich keine Rolle mehr. Am Spielfeldrand direkt hinter der Körner Auswechselbank kollabierte ein junger Zuschauer, ein Rettungswagen wurde gerufen. Zum Glück ging das Ganze aber glimpflich ab, jedenfalls war der Mann nach kurzer Zeit wieder ansprechbar.

VfL-Torwart Graudejus hält einen Elfmeter

Kaum war die Partie nach der Unterbrechung wieder angepfiffen worden, nutzte Körne eine Unachtsamkeit der VfL-Defensive zum 2:1-Führungstor. Und es hätte noch dicker kommen können, denn Körne erhielt nach einem Vöckel-Foul einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Doch Graudejus pariert gegen Connor O‘Reilly (81.) – der VfL blieb im Rennen.

Als es schon auf die Nachspielzeit zuging, ließen die Gäste eine hundertprozentige Konterchance liegen, als sie aus kürzester Distanz „verweigerten“ – nochmal Glück gehabt, VfL Schwerte! Im Gegenzug setzte sich wieder Ndubueze im Strafraum durch und traf zum 2:2 – der umjubelte Ausgleich in der 90. Minute, den alle Beteiligten des VfL feierten wie einen Sieg und nach dem Trainer Dominik Buchwald meinte: „Die Jungs haben großartig gekämpft, von der Mentalität her war das eine herausragende Leistung.“ Sein Gegenüber aus Körne, Dominik Grobe, war dagegen weniger begeistert und stellte fest: „wir haben leichtfertig zwei Punkte verschenkt.“

VfL Schwerte – DJK TuS Körne 2:2 (0:1)

Schwerte: David Graudejus, Luca Vöckel, Mohamed Ouali, Andre Meyer, Kai Hintzke, Alexander Göbel, Jan Frederik Römmich, Benjamin Gladkowski (40. Kingsley Ndubueze), Janis Dworak, Nils Berg (72. Lucas Tielemann), Jan Janas.

Tore: 0:1 (16.), 1:1 Ndubueze (51.), 1:2 (78.), 2:2 Ndubueze (90.).

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch