Da ging nicht viel beim Geisecker SV (v.li.): Patrick Filla, Luis Pothmann und Patrick Pietrzinski. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreispokal

Mallorca lässt grüßen: Geisecker SV hat im Finale nicht viel zu bieten – 0:2 nach fünf Minuten

Die Mannschaftsfahrt steckte den Akteuren des Geisecker SV sichtlich in den Knochen – auch deshalb kamen die „Kleeblätter“ gegen Borussia Dröschede nicht für den Pokalsieg in Frage.

Die einen hatten Spaß am Spiel und waren nach dem Frust des Abstiegs aus der Westfalenliga sichtlich um einen positiven Saisonabschluss bemüht. Die anderen dagegen schleppten sich eher schwerfällig über den Kunstrasenplatz des Iserlohner Inceptum-Stadions am Seilersee. Die Folge: Ein einseitiges Pokalfinale des Fußballkreises Iserlohn zwischen dem FC Borussia Dröschede und dem Geisecker SV endete gestern vor etwa 500 Zuschauern mit einem 5:1-Sieg für die klassenhöheren Dröscheder.

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.