Patrick Fabian: Vom Jugendspieler des VfB Westhofen zum Sportchef des VfL Bochum

Patrick Fabian, hier in seiner aktiven Zeit beim VfL Bochum, wird zum 1. September neuer Sportchef bei den Bochumern. © picture alliance / dpa
Lesezeit

Patrick Fabian wird neuer Sportchef des VfL Bochum. Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, tritt der ehemalige VfL-Profi vom 1. September an die Nachfolge von Sebastian Schindzielorz an und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. „Patrick Fabian erfüllt das Anforderungsprofil, das für die Position wichtig ist“, sagte der Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis.

„Als ehemaliger Nachwuchs- und Lizenzspieler des VfL kennt er den Verein und weiß um die Anforderungen, die an uns gestellt werden, sowohl im Profi- als auch im Talentwerkbereich“, ergänzte Villis. Der 34 Jahre alte Fabian bestritt 157 Spiele für den Revierclub und arbeitete nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn in den vergangenen beiden Jahren als Assistent von Schindzielorz.

Patrick Fabian hat beim VfB Westhofen angefangen mit dem Fußball

Angefangen mit dem Fußball hat Patrick Fabian 1993 als kleiner Junge beim VfB Westhofen. Sechs Jahre später kam dann der Wechsel zu den Sportfreunden Oestrich-Iserlohn, die er 2000 in Richtung VfL Bochum verließ. 20 Jahre war Fabian für den VfL unterwegs, spielte in der 1. und 2. Bundesliga, ehe nach seiner aktiven Karriere als Assistent der Geschäftsführung bei den Bochumern einstieg.

Fabians Kontakt zu seinem Stammverein VfB Westhofen ist über all die Jahre nie ganz abgerissen. So war Fabian zum Beispiel bei der offiziellen Eröffnung der Tribüne in der GWG-Schwerte-Arena an der Wasserstraße ebenso als einer der Ehrengäste anwesend wie bei der 100-Jahr-Feier des VfB im Herbst 2019.