In einem Hagener Kreisliga-A-Spiel gab es eine Rote Karte - und Rassismus-Vorwürfe gegen Zuschauer. © dpa/picture alliance
Fußball

Rassismus-Vorwürfe: Zuschauer des SC Berchum/Garenfeld stehen unter Verdacht

Der SC Berchum/Garenfeld stand bisher nicht im Verdacht, Platz für rassistisches Gedankengut zu bieten. Doch jetzt müssen sich die SC-Verantwortlichen mit derartigen Vorwürfen beschäftigen.

Seit vergangenem Sonntagabend stehe sein Handy kaum noch still, berichtet Stefan Wustlich. Als Sportlicher Leiter des SC Berchum/Garenfeld ist Wustlich mit den Vorwürfen konfrontiert, die nach dem Spiel der Hagener Fußball-Kreisliga A1 zwischen dem Hasper SV und der zweiten Mannschaft des SC Berchum/Garenfeld am 24. Oktober seitens der Hasper in Richtung des SC gerichtet worden sind.

SC Berchum/Garenfeld: Noch keine offizielle Stellungnahme

SC Berchum Garenfeld: „Rassistische und homophobe Beleidigungen“

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.