Beim VfL Schwerte ist ein Spieler aus disziplinarischen Gründen suspendiert worden. © Timo Janisch
Fußball-Bezirksliga

„Sportlich ganz sicher ein Verlust“ – Trotzdem suspendiert VfL Schwerte einen Stürmer

Eine lange Verletztenliste sorgt dafür, dass die Personaldecke beim VfL Schwerte nicht allzu dick ist. Und nun hat sich der VfL-Kader noch um einen weiteren Spieler reduziert.

Woche für Woche beklagen Amateurfußballtrainer in ihrer Spieltagsvorschau den verletzungsbedingten Ausfall von Spielern – mal mehr, mal weniger. Wohl auch als Spätfolge der langen Corona-Pause ist diese Verletztenliste in dieser Saison in vielen Vereinen länger als in den vergangenen Spielzeiten.

Von den Schwerter Teams hat es den Bezirksligisten VfL Schwerte besonders hart getroffen – zumindest, was langfristige Ausfälle angeht. Mit Yannis Schwarze (Schambeinentzündung), Sebastian Kozlowski, der mit Fußproblemen nach einem Bänderriss zu kämpfen hat, und Lukas Severin, der sich in der Saisonvorbereitung einen Achillessehnenriss zugezogen hat, haben drei potenzielle Leistungsträger in dieser Saison noch keine Sekunde gespielt – und mit einer Rückkehr ist kurzfristig nicht zu rechnen. Gleiches gilt für Nils Berg, ein weiterer Führungsspieler, der sich im dritten Saisonspiel gegen Körne (2:2) am Fuß verletzte und ebenfalls noch wochenlang fehlen wird.

Benjamin Gladkowski (re.), hier im ersten Saisonspiel gegen die zweite Mannschaft der Lüner SV, spielt nicht mehr für den VfL Schwerte. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

In jenem Spiel gegen Körne kam auch Benjamin Gladkowski, der in den ersten drei Saisonspielen jeweils in der Anfangsformation der Blau-Weißen stand, letztmals für den VfL Schwerte zum Einsatz – und weitere Spiele im VfL-Trikot werden für den 23-jährigen Stürmer wohl nicht hinzukommen.

Denn wie Kamal Hafhaf in seiner Funktion als Sportlicher Leiter des VfL Schwerte bestätigte, ist Gladkowski suspendiert worden. Die Entscheidung habe disziplinarische Gründe, sagt Hafhaf, ohne näher ins Detail gehen wollen. Gladkowski sei ein sehr guter Fußballer, so Hafhaf. „Sportlich ist es ganz sicher ein Verlust, dass er nicht mehr dabei ist.“ Aber aus besagten disziplinarischen Gründen hätten er und Trainer Dominik Buchwald keine andere Möglichkeit gesehen, als sich von dem Spieler zu trennen, so Hafhaf.

Benjamin Gladkowski war im Sommer 2020 vom A-Ligisten SG Eintracht Ergste zum VfL Schwerte gewechselt.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch