Torsten Ankert, Kapitän der Iserlohn Roosters. © Jonas Brockmann/Iserlohn
Interview

Trotz des guten Saisonstarts: Das Sportlerherz des Kapitäns der Iserlohn Roosters blutet

17 Punkte aus neun Spielen - den Start der Iserlohn Roosters in die Saison der Deutschen Eishockey-Liga (Penny-DEL) darf man als gelungen bezeichnen. Doch ein Umstand trifft den Klub hart.

Vor dem Heimspiel gegen die punktlosen Krefeld Pinguine (Freitag ab 19.30 Uhr, live bei Magenta TV) äußert sich Kapitän Torsten Ankert (32) zum Stand der Dinge rund um den Seilersee. Ankert ist vor der Saison aus Krefeld ins Sauerland gewechselt.

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.