Seit dem späten Dienstagnachmittag ist klar, in welcher Liga Tim Gurol und die HSG Schwerte/Westhofen in der nächsten Saison auf Torejagd gehen. © Bernd Paulitschke
Handball

Verbandsliga ja oder nein? Die HSG Schwerte/Westhofen hat sich entschieden

Dass der Handballverband Westfalen der HSG Schwerte/Westhofen die Möglichkeit eröffnet hat, in der nächsten Saison in der Verbandsliga um Punkte zu spielen, kam für alle HSG-Beteiligten überraschend.

Einen Schnellschuss wollten Spieler und sportliche Leitung der HSG vermeiden, nachdem am Pfingstmontag die überraschende Mitteilung des Handballverbandes Westfalen in den elektronischen Briefkasten geflattert war. Nach einem schwierig zu durchschauenden System, bei dem Platzierungen und Punkteausbeute der vergangenen drei Spielzeiten berücksichtigt wurden, kam die HSG Schwerte/Westhofen am grünen Tisch als einer von sechs Verbandsliga-Aufsteigern heraus.

„Die Jungs wollen es tatsächlich angehen“

Trainergespann und Mannschaft sind sich einig

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.