Über 40 Jahre wurde in der Westhofener Halle Rettelmühle Tennis gespielt - demnächst auch noch? © Michael Dötsch
Tennis

Was passiert mit der Tennishalle Rettelmühle? Der Stadt liegt ein Antrag vor

Es ist schon länger bekannt, dass die Tennishalle Rettelmühle verkauft wurde. Was damit passiert, wusste niemand. Jetzt hat die Stadt Schwerte eine Nachricht vom neuen Besitzer bekommen.

Die Sommersaison ist in vollem Gange – logisch, dass die Tennisspielerinnen und Tennisspieler ihren Sport derzeit auf der roten Asche unter freiem Himmel ausüben. In den Herbst- und Wintermonaten geht es dann in die Halle – aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr in die Westhofener Rettelmühle.

Klare Absage auf das Angebot der TG Westhofen

Anfrage auf Nutzungsänderung ist gestellt

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.