Wer gegen den Kevin-Großkreutz-Klub spielen will, soll bezahlen - geht‘s noch?

Redakteur
Ajan Dzaferoski (l.), Präsident des TuS Bövinghausen, hier bei der Vorstellung von Kevin Großkreutz hat zuletzt heftige Kritik kassiert. Der TuS-Boss hat nun verraten, was er mit möglichen Geldern aus Auswärtstestspielen machen möchte. © Stephan Schuetze
Lesezeit