1,4 Millionen Euro: Waldorfkindergarten und Kita Zauberland werden hoch bezuschusst

Für Erweiterungen

Glück für Eltern, die sich einen Betreuungsplatz für ihre Kinder wünschen: Das Landesjugendamt gewährt für Erweiterungen im Waldorfkindergarten und für die Kita Zauberland hohe Zuschüsse.

Schwerte

13.05.2019, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
1,4 Millionen Euro: Waldorfkindergarten und Kita Zauberland werden hoch bezuschusst

Die Erweiterung des Waldorfkindergartens kann beginnen, die Fördergelder sind bewilligt. © Stadt Schwerte

Es ist die höchste Förderung, die die Stadt Schwerte je vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) erhalten hat: Alleine der Waldorfkindergarten am Südwall erhält rund 996.000 Euro vom Bund und vom Land NRW zur „Förderung von Investitionen zur Schaffung neuer Plätze in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege“.

Dass solche Erweiterungen dringend notwendig sind, unterstreicht auch Schwertes Erster Beigeordnete Hans-Georg Winkler: „Für das kommende Kita-Jahr wurden insgesamt schon 387 neue Betreuungsverträge geschlossen“.

Für Kinder über 3 Jahren stehen insgesamt 1269 Kita-Plätze und für U3-Kinder 290 Kita-Plätze und 130 Tagespflegeplätze zur Verfügung.

Waldorfkindergarten soll 2020 fertig sein

Neben dem Waldorfkindergarten finden bereits Erdarbeiten für den Erweiterungsbau statt. Am Südwall geht man von einer Fertigstellung zum 1. Januar 2020 aus. Es entstehen 40 Plätze für die Ü3-Betreuung.

Für die gleiche Altersgruppe entstehen bei der Kita AWO-Zauberland am Westhellweg 20 neue Plätze. Die Förderung beträgt hier 380.000 Euro.

Zum 1. Januar 2020 soll auch die Kindertagesstätte der Rasselbande in Westhofen fertiggestellt sein. Voraussichtlich wird vom 1. September 2019 an eine Gruppe in Villigst starten, die nach Fertigstellung in die neu gestaltete Kita umzieht. Für diese Maßnahme wurden Fördergelder beantragt.

Lesen Sie jetzt