15 000 Euro für Gemeindehaus Geisecke

SCHWERTE Wieder rückt der Erhalt des evangelischen Gemeindehauses in Geisecke einen Schritt näher. Bei der Versammlung des Fördervereins stimmten die 80 anwesenden Mitglieder dem Vertragsentwurf einstimmig zu.

von Von Nicole Giese

, 19.07.2009, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit finanzieller Unterstützung und ehrenamtlicher Arbeit will der Förderverein das Gemeindehaus erhalten.

Mit finanzieller Unterstützung und ehrenamtlicher Arbeit will der Förderverein das Gemeindehaus erhalten.

Mit Spenden und zusätzlichen Beiträgen soll eine Substanzerhaltungsrücklage gebildet werden, um für größere Reparaturen gewappnet zu sein. „So steuern wir insgesamt zwei Drittel der jährlichen Betriebskosten zu“, betont Fördervereins-Vorsitzender Werner Kiesheyer.

Man strebe an, das gesamte bisherige Angebot zu erhalten. „Wir denken sogar über neue Aktivitäten nach“, sieht Kiesheyer weiteren Bedarf für das Gemeindehaus als Begegnungsstätte. Ende August muss das Gesamtpresbyterium über den Vertrag entscheiden. Stimmen sie dem Entwurf zu, könnte er bereits am 1. September unterzeichnet werden.

Lesen Sie jetzt