20 Nationen feiern in Holzen Fest der Begegnung

Auf Einladung der Gemeindegruppe Asyl

Sie kamen aus Somalia und Aserbaidschan, Syrien und Sri Lanka: Gäste aus rund 20 Nationen vereinte das 16. Begegnungsfest, zu dem die Gemeindegruppe Asyl in das Christophorus-Haus in Schwerte-Holzen eingeladen hatte. Sie alle zeigten, wie einfach es sein kann, gemeinsam zu lachen und zu feiern.

HOLZEN

, 09.03.2015 / Lesedauer: 2 min
20 Nationen feiern in Holzen Fest der Begegnung

Zum Mitklatschen forderte die Gospelgruppe J-Generation auf.

An den langen Tischen saßen auch Franzosen und Italiener, die - genauso wie viele Deutsche - eine Patenschaft für in der Ruhrstadt lebende Flüchtlinge übernommen haben. Sie erlebten ein buntes Programm mit Gospelsongs, tamilischen Tänzen und afrikanischen Trommelklängen.

Argentinischen Tango aufs Parkett gelegt

Den Höhepunkt bildete aber ein argentinischer Tango, den die iranische Tanzlehrerin Nazanin zu Klängen aus ihrer Heimat mit dem Schwerter Urgestein Martin Schumann aufs Parkett legte. Dazu gab es ein internationales Büfett von iranischem Reiskuchen über Spinat-Quiche bis zum Zwiebelkuchen, zu dem die Gäste ihren Teil beigetragen hatten.

Außerdem hatte die Rohrmeisterei 20 Portionen Maishähnchenbrust mit Rosmarinkartoffeln und Gemüse gesponsert. "Es ist schön, dieses Begegnungsfest - getragen von vielen Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen - gemeinsam zu ermöglichen", sagte Hans-Bernd Marks von der Gemeindegruppe Asyl: "Immerhin ein kleines Zeichen, wie schön es sein kann, in dieser Welt gemeinsam, geschwisterlich zu leben."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das 16. Begegnungsfest in Schwerte-Holzen

Gäste aus rund 20 Nationen vereinte das 16. Begegnungsfest, zu dem die Gemeindegruppe Asyl in das Christophorushaus in Schwerte-Holzen eingeladen hatte.
09.03.2015
/
Ungewöhnliche internationale Kombination: Einen argentinischen Tango zu iranischer Musik führten die iranische Tanzlehrerin Nazanin und der Ur-Schwerter Martin Schumann vor.© Foto: Reinhard Schmitz
Schon die kleinsten Gäste wollten die Aufführungen mit der Kamera festhalten.© Foto: Reinhard Schmitz
Weil die 140 Stühle im Saal nicht ausreichten, mussten noch weitere aus der Christophoruskirche geholt werden.© Foto: Reinhard Schmitz
Ohrenbetäubend laut wurde es beim Auftritt der Musikschul-Trommelgruppe YaYa NeNe.© Foto: Reinhard Schmitz
Einen ausdrucksstarken Tanz aus ihrer Heimat führte die Iranerin Nazanin im Christophorushaus auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Einen ausdrucksstarken Tanz aus ihrer Heimat führte die Iranerin Nazanin im Christophorushaus auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Einen ausdrucksstarken Tanz aus ihrer Heimat führte die Iranerin Nazanin im Christophorushaus auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Ungewöhnliche internationale Kombination: Einen argentinischen Tango zu iranischer Musik führten die iranische Tanzlehrerin Nazanin und der Ur-Schwerter Martin Schumann vor.© Foto: Reinhard Schmitz
Afrikanischen Schwung brachte die Gruppe J-Generation ins Begegnungsfest.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Besucher aus rund 20 Nationen hatten ihren Spaß bei den Aufführungen.© Foto: Reinhard Schmitz
Unüberhörbar zog die Trommelgruppe YYA NeNe der Musikschule in den Saal ein.© Foto: Reinhard Schmitz
Den Besuchern gefiel das internationale Kulturprogramm.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit Applaus bedankten sich die Besucher für die Tanz- und Gesangsvorführungen.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Oybele Feschthall Singers warben bei ihrem Auftritt auch um weitere Mitglieder.© Foto: Reinhard Schmitz
An die 20 Nationen vereinte das 16. Begegnungsfest im Gemeindehaus St. Christophorus.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Oybele Feschthall Singers hatten auch Beatles-Songs im Gepäck.© Foto: Reinhard Schmitz
Von iranischem Reiskuchen über Foccaci bis zum Schichtsalat: Gefüllt mit Spezialitäten aus aller Herren Länder war das große Abendbüfett.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit Gospelsongs unterhielt die Gruppe J-Generation.© Foto: Reinhard Schmitz
Zum Mitklatschen forderte die Gospelgruppe J-Generation die Besucher auf.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit seinen orientalischen Keyboard-Klängen lockte der Iraner Shahrokh die internationalen Gäste zum Abschluss auf die Tanzfläche.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte Schwerte

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt