5. Tag im Mordprozess: Psychologen, JVA-Bedienstete und eine Geliebte des Angeklagten

72-Jährige ermordet

Am Dienstag um 9 Uhr geht der Mordprozess gegen Michael S. weiter. Wer morgen in den Zeugenstand tritt und was sich Gericht und Anwälte davon versprechen.

Ergste

, 12.08.2019 / Lesedauer: 2 min
5. Tag im Mordprozess: Psychologen, JVA-Bedienstete und eine Geliebte des Angeklagten

Prozessauftakt gegen Michael S. Dem 50-Jährigen wird vorgeworfen, eine 72-Jährige ermordet zu haben. © Althoff

Ein strammes Programm steht morgen im Hagener Landgericht auf der Tagesordnung. Die Schwurgerichtskammer will insgesamt sechs Zeugen hören, die weiteren Aufschluss zur Tat, aber auch zum Leben des Angeklagten hinter Gittern und später in der Freiheit machen können.

Geladen wurde zunächst eine Polizeibeamtin: Sie hatte eine Weg-Zeit-Berechnung erstellt. Wie lang ist der Weg zwischen der Wohnung des Täters in Schwerte-Ost und dem Tatort in Ergste, wie lange braucht man ohne Auto, zu der Kneipe, die in Michael S. Aussagen bei der Polizei eine Rolle spielt? Im Verfahren sagte der Angeklagte noch nicht aus.

Weitere Bedienstete der JVA geladen

Danach sollen Bedienstete der Justizvollzugsanstalt Ergste erzählen, wie sich Michael S. hinter Gittern verhielt. Zum einen ist eine Psychologin geladen, die ihn in dieser Zeit betreut hat.

Zum anderen ein Mitarbeiter, der Michael S. bei seinen Einsätzen im Außenbereich begleitet hat. Von dieser Arbeit außerhalb der JVA-Mauern kannten ihn auch viele Nachbarn des Opfers flüchtig.

Über die Wohnsituation und den Wahrheitsgehalt von S. Erklärungen soll eine Nachbarin Auskunft geben. Die Frau habe angeblich einen Ersatzschlüssel zur Wohnung des Angeklagten gehabt.

Jetzt lesen

Wann ist das psychologische Gutachten fertig?

Außerdem steht der Psychologe, der in Schwerte für die Bewährungshilfe tätig ist, auf der Zeugenliste und nicht zuletzt eine Frau, die eine intime Beziehung mit Michael S. nach seiner Haftentlassung hatte.

Zudem wird ermittelt, ob der Gutachter das gerichtspsychologische Gutachten am Mittwoch halten kann. Seine Aussage steht nämlich im Mittelpunkt dieses Verhandlungstages.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten 72-Jährige getötet

Mord? Totschlag? Sicherungsverwahrung? Die offenen Fragen im Prozess gegen Michael S.

Seine DNA war bei der Toten im Haus. Reicht das, um Michael S. als Mörder zu verurteilen? Das ist nur eine der Fragen, die offen sind im Prozess nach dem Tod einer 72-Jährigen aus Ergste. Von Björn Althoff

Lesen Sie jetzt