900. Baby schon Mitte Dezember - Neuer Rekord im Marienkrankenhaus Schwerte

Geburten

Immer mehr Geburten im Marienkrankenhaus, Jahr für Jahr ein neuer Rekordwert. Das geht im Dezember 2018 so weiter. Der kleine Noah ist schon das 900. Baby, das dort auf die Welt kam.

Schwerte

14.12.2018, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
900. Baby schon Mitte Dezember - Neuer Rekord im Marienkrankenhaus Schwerte

900 Geburten gab es 2018 schon im Marienkrankenhaus Schwerte: Kathy Pandrik (l.), Pflege-Abteilungsleitung, und Oberärztin Bukurije Plasger (r.) beglückwünschen Nicole und Hendrik Schwarzkopf zum Familienzuwachs und überreichten ein Präsent. © Foto: Marienkrankenhaus/Schnitke

900 Geburten bedeuten absoluten Rekord: Noch nie sind so viele Babys im Marienkrankenhaus Schwerte so früh im Jahr auf die Welt gekommen wie 2018.

Noah heißt das Rekordbaby. Der Junge wiegt 3440 Gramm, misst 50 Zentimeter, kam am 10. Dezember um 14.52 Uhr zur Welt und wird seitdem auf den Armen der glücklichen Eltern Nicole und Hendrik Schwarzkopf getragen.

„Wir sind glücklich. Alle sind gesund und munter“, freuen sich die jungen Fröndenberger über den Nachwuchs.

2017 gab es den bisherigen Rekord - mit 207 Geburten

Die Freude teilt Frauenklinik-Chefarzt Dr. Michael Hartmann: „Uns gelingt es, die Zahl der Geburten auf einem hohen Niveau zu halten. Im letzten Jahr halfen wir mit 907 Mädchen und Jungen insgesamt noch nie so viele Kinder auf die Welt. Dass wir bereits Mitte Dezember die 900. Geburt vermelden können, macht uns stolz.“

Die Leistung sei das Ergebnis einer optimalen Teamarbeit zwischen den Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, den Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, Hebammen und Ärzten.

„Unsere Geburtshilfe verfügt über ein gutes Image. Die Eltern, die zu uns zur Entbindung kommen, sind immer sehr zufrieden. Das spricht sich rum“, ist Oberärztin Bukurije Plasger sicher, dass das letzte Rekordjahr bei den Geburten wieder übertroffen wird.

Lesen Sie jetzt