A1 ist nach einem LKW-Unfall wieder freigegeben

Rettungshubschrauber im Einsatz

Eine schwer verletzte Person musste am Donnerstagnachmittag nach einem Auffahrunfall auf der A1 zwischen Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna geborgen werden. Die Autobahn in Richtung Bremen wurde zwischenzeitlich komplett gesperrt. Am Abend wurde die Strecke wieder freigegeben.

SCHWERTE

04.08.2016, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie Gunnar Wortmann von der zuständigen Polizei in Dortmund erklärte, befreite die Feuerwehr den eingeklemmten Mann zunächst, dann brachte ihn ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Laut Wortmann waren zwei LKW am Unfall beteiligt.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Bremen war bis etwa 17.30 Uhr voll gesperrt. Zeitweise war der Stau zehn Kilometer lang. Am Abend konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sah es nach dem LKW-Unfall auf der A1 bei Schwerte aus

Eine schwer verletzte Person musste am Donnerstagnachmittag nach einem Auffahrunfall auf der A1 zwischen Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna geborgen werden. Die Autobahn ist Richtung Bremen ist aktuell komplett gesperrt.
04.08.2016
/
Auch ein Rettungshubschrauber war nach dem LKW-Unfall im Einsatz.© Foto: IDANewsMedia
Rettungskräfte haben den Fahrer des LKWs bergen können.© Foto: IDANewsMedia
Die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen wurde komplett gesperrt.© Foto: IDANewsMedia
Die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen wurde komplett gesperrt.© Foto: IDANewsMedia
Die Rettungskräfte bei der Arbeit.© Foto: IDANewsMedia
Rettungskräfte haben den Fahrer des LKWs bergen können.© Foto: IDANewsMedia
Die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen wurde komplett gesperrt.© Foto: IDANewsMedia
Schlagworte Schwerte

Hier finden Sie die aktuellen Staumeldungen:

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt