Ärger in Freibädern? Im Elsebad in Ergste gibt es ganz andere Erfahrungen

Elsebad

Nicht nur wegen der Hitze, sondern wegen Polizeieinsätzen und An- und Abreisechaos waren Freibäder zuletzt in den Schlagzeilen. Moh Ansari vom Elsebad Ergste berichtet etwas ganz anderes.

Schwerte

, 03.07.2019, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ärger in Freibädern? Im Elsebad in Ergste gibt es ganz andere Erfahrungen

Am Mittwoch knackte das Elsebad seinen alten Besucher-Rekord. © THOMAS WILD

Hitze, Lärm, Enge, Aggressivität - in Düsseldorf, Dortmund und anderen Städten hatten Freibäder in den vergangenen Hitzetagen viel Ärger mit ihren Besuchern. Bei Polizeieinsätzen gab es teilweise sogar tumultartige Szenen.

Da stellt sich die Frage, wie das Elsebad und die Mitarbeiter dort die heißen Tage überstanden haben. Schwimmmeister Moh Ansari hatte zwar am Wochenende keinen Dienst, hatte aber trotzdem Gutes zu berichten: Die Ergster Idylle wurde nicht durch Problem-Besucher gestört.

Jetzt lesen

Rekord am Mittwoch - Fast-Rekord am Sonntag

Ganz im Gegenteil sogar. Im Elsebad herrscht gerade Feierstimmung. Am Mittwoch war der Andrang der Abkühlung-Suchenden so groß wie nie zuvor. Mit 3183 Besuchern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Der lag bislang bei 2685 Besuchern. Und wäre der Mittwoch nicht gewesen, hätte der Sonntag mit 2800 Gästen den Rekord gebrochen.

Obwohl, wenn Moh Ansari ganz ehrlich ist, muss der doch von einem Zwischenfall berichten: Am Sonntag hatten vier Besucher ihre Autos so geparkt, dass andere Fahrzeuge nicht wegfahren konnten. Sie mussten ausgerufen werden.

Das deutet darauf hin, dass zumindest in Schwerte der Freibadbesuch in der Hitze ein entspanntes Vergnügen war.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Schwerte schwitzte - 25. Juni, der heißeste Tag des Jahres 2019 sein. Wo war es besonders warm? Wo noch erträglich? Wer hatte welches Mittel gegen die Hitze? Das war unser Live-Ticker. Von Björn Althoff, Lino Marius Wendhof, Holger Bergmann, Aileen Kierstein

Lesen Sie jetzt