Aids-Aktivist Uwe Görke mit Medienpreis ausgezeichnet

Health Media Award

HOLZEN Nur die Michael-Stich-Stiftung platzierte sich vor dem Holzener Aids-Aktivisten Uwe Görke. Für sein Buch „Mein Leben mit HIV“ und seine Homepage wurde er mit dem zweiten Platz beim diesjährigen Health Media Award ausgezeichnet.

von Von Heiko Mühlbauer

, 03.05.2010 / Lesedauer: 2 min
Aids-Aktivist Uwe Görke mit Medienpreis ausgezeichnet

Uwe Görke wurde für sein Buch mit dem Health Media Award ausgezeichnet.

Dass die Michael-Stich-Stiftung vor ihm platziert ist, stört Görke nicht: „Die haben doch viel mehr Mittel und erreichen viel mehr Menschen.“ Er freut sich darüber, „dass wir trotzdem anerkannt werden.“ Das mache ihn echt stolz. Schließlich ist der Holzener, der seit 1993 mit dem Virus lebt, der einzige Privatmann unter den Preisträgern. Bereits bevor er selber infiziert war, hatte Görke den Kampf gegen Aids aufgenommen. In den Zeiten vor dem Internet nutzte er BTX als Medium für sich.

Dass er dann ausgerechnet von seinem damaligen Lebenspartner mit dem Virus angesteckt wurde, gehört zur Tragik in seiner Geschichte. Doch Görke gab nicht auf und verstärkte sogar seine Bemühungen im Kampf gegen Aids. Zu den ersten Gratulanten gehörte übrigens Bürgermeister Heinrich Böckelühr.  

Lesen Sie jetzt