Im vergangenen Jahr wurde das Silvester-Feuerwerk und der Verkauf entsprechender Waren verboten.
Im vergangenen Jahr wurden das Silvester-Feuerwerk und der Verkauf entsprechender Waren verboten. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Auch 2021 kein Silvester-Feuerwerk: „Können die Ware zu 100 Prozent wieder zurückgeben“

2020 fiel das Silvester-Feuerwerk dem Corona-Lockdown zum Opfer. Die Frage, ob in diesem Jahr geknallt werden darf, bereitete dem Einzelhandel in Schwerte Kopfzerbrechen. Jetzt ist die Entscheidung gefallen.

Update, 2.12., 15.34 Uhr: Auch in diesem Jahr soll es wieder ein bundesweites Böllerverbot an Silvester und am Neujahrstag geben, wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) erfuhr. Darauf verständigten sich Bund und Länder bei der Videokonferenz der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin.

Der folgende Text beruht auf der ungewissen Situation vor einigen Tagen. Zum Zeitpunkt der Gespräche zwischen Redaktion und Händlern war das Böllerverbot noch nicht beschlossen.

„Wir wissen gar nichts“

Weniger Einnahmen

Rücksicht auf Tiere

Kein Einsatz im vergangenen Jahr

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.