Auto kippt nach Fahrt über die Böschung der A1 in Schwerte um

Feuerwehr-Einsatz

Als die Feuerwehr zum Unfallort an der Ausfahrt Schwerte der A 1 kam, sah es spektakulär aus. Doch bei diesem Unfall hatte die Fahrerin Glück im Unglück.

Schwerte

, 14.08.2019 / Lesedauer: 2 min
Auto kippt nach Fahrt über die Böschung der A1 in Schwerte um

Auf der Seite landete der Dacia nachdem er beim Abfahren von der Fahrbahn abgekommen war. © Feuerwehr Schwerte Löschzug Mitte

Die Fahrerin hatte auf jeden Fall Glück im Unglück. Obwohl ihr Dacia spektakulär auf der Seite gelandet war, kam sie mit leichten Verletzungen davon. Am Dienstagabend gegen 18.10 Uhr wollte die 58 Jahre alte Autofahrerin aus Hagen an der Abfahrt Schwerte von der A1 fahren. Dabei geriet sie mit ihrem Fahrzeug auf den Seitenstreifen, fuhr mit zwei Rädern wohl die Böschung hoch, bis das Fahrzeug auf die Seite kippte. Davon zeugte auch die Spuren im Gras des Lärmschutzwalls.

Eine Fahrspur wurde zur Bergung gesperrt

Der Unfall sah zwar spektakulär aus. Letztlich wurde aber nur das Auto dabei erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zur Bergung des Fahrzeugs musste eine Spur der Fahrbahn abgesperrt werden. Die Feuerwehr, die zur Rettung der Fahrerin ausgerückt war, konnte wieder abrücken. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 5000 Euro. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Der Unfallwagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen.

Lesen Sie jetzt