B236-Baustelle: Wo bitte geht´s zum Gartencenter Augsburg?

rnAusbau B236

Das Gartencenter Augsburg liegt hinter der Großbaustelle zum Ausbau der B236. Genauso wie das China-Restaurant Peking Garten. Doch es gibt - etwas versteckt - eine provisorische Zufahrt.

Schwerte

, 01.09.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aufgerissen und zerwühlt wie nach einem Panzerangriff ist die Fahrbahn der Hörder Straße vor den Verkaufs-Gewächshäusern. Hinter einem Wald aus rot-weiß-roten Plastik-Absperrzäunen bewegen sich Bagger und ein paar Tiefbauarbeiter. Wo ist hier ein Durchkommen zum Parkplatz des Gartencenters Augsburg? Das fragen viele Anrufer jeden Tag bei dem Traditionsbetrieb an, seit der Ausbau der B236 in diesem Bereich gestartet ist.

Gartencenter-Kunden sind verunsichert über die Erreichbarkeit

„Die Verunsicherung der Augsburg-Kunden über die Erreichbarkeit ist sehr groß“, berichtet Marketing-Leiterin Barbara Schilling. Es ist zwar provisorisch eine Schotterzufahrt angelegt worden. Doch die ist nur zu erreichen, wenn man in Richtung Schwerte herunterfährt. Und das möglichst auch nicht zu schnell, denn es geht an ziemlich versteckter Stelle plötzlich rechtwinklig hinter dem Bauzaun hinein.

Wer aus Schwerte kommend zum Restaurant Peking Garten fahren will, wird aufgefordert, auf dem Parkplatz des Waldrestaurants Freischütz zu wenden.

Wer aus Schwerte kommend zum Restaurant Peking Garten fahren will, wird aufgefordert, auf dem Parkplatz des Waldrestaurants Freischütz zu wenden. © Reinhard Schmitz

„Im Moment ist der beste Zufahrtsweg: Von der Heidestraße links auf die B236 abbiegen, dann aufpassen und beim Hinweisschild ,Zufahrt Gartencenter´ scharf rechts abbiegen“ empfiehlt Barbara Schilling. Als Alternative könne man - von Schwerte kommend - bis zum Waldrestaurant Freischütz fahren, um über dessen Parkplatz zu drehen und dann wieder bis zu dem Hinweisschild hinunterzufahren.

Gäste des Restaurants Peking Garten sollen am Freischütz wenden

Zu einem ähnlichen Wendemanöver fordern Schilder die Gäste des China-Restaurants Peking Garten auf, dessen normale Zufahrt über die Bergstraße von der B236 aus wegen der Großbaustelle nicht angefahren werden kann. Stattdessen ist hier - wieder stadteinwärts fahrend - direkt hinter der aufgegebenen Bushaltestelle mit weißen Pfeilen eine kleine provisorische Rechtsabbiegerspur zum Gasthaus-Parkplatz markiert.

Jetzt lesen

„In zwei Jahren soll ja alles vorbei sein. Hoffentlich!“, erklärt Barbara Schilling. Für ihr Gartencenter werde es dann „eine nie dagewesene, wunderbare Ein- und Ausfahrtsituation“ geben. Durch spezielle Ampelschaltungen werde es möglich, sowohl von Schwerte kommend nach links auf den Parkplatz einzubiegen als auch nach dem Einkauf nach links in Richtung Dortmund auszufahren.

Das Restaurant Peking Garten hat eine Schottereinfahrt direkt hinter der stillgelegten Bushaltestelle erhalten. Zwischen den Baken geht es rechts um die Ecke zum Parkplatz.

Das Restaurant Peking Garten hat eine Schottereinfahrt direkt hinter der stillgelegten Bushaltestelle erhalten. Zwischen den Baken geht es rechts um die Ecke zum Parkplatz. © Reinhard Schmitz

Bis dahin müssen Kunden noch mit den Erschwernissen durch die Baustelle leben. Den Betrieb im Gartencenter beeinträchtigen diese nicht. Es ist „wie gewohnt geöffnet und mit allen Sortimenten gut bestückt“, berichtet die Marketing-Chefin. Derzeit halte der Herbst Einzug mit Chrysanthemen, Heide und dem Herbstzauber-Sortiment. Eingetroffen sei auch eine große Auswahl an Blumenzwiebeln, mit denen man jetzt schon das Blütenmeer für den Frühling vorbereiten kann. Aber davor wird es bald an den Aufbau des Weihnachtsmarktes gehen.

Lesen Sie jetzt