Bährens-Gymnasium bietet neue Profilklassen an

SCHWERTE Geschichte und Erdkunde auf Englisch, Musik auf Instrumenten: Eine bilinguale (zweisprachige) und eine musische Profilklasse plant das Friedrich-Bährens-Gymnasium. Zum Schuljahresbeginn 2009/2010 erhalten die Fünftklässler damit neben den Sportklassen weitere Wahlmöglichkeiten.

von Von Reinhard Schmitz

, 24.11.2008, 19:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schulleiter Klaus-Peter Althoff.

Schulleiter Klaus-Peter Althoff.

Die eigentliche bilinguale Phase beginnt in der Klasse 7, wenn ein „normales“ Unterrichtsfach wie Erdkunde oder Geschichte auf Englisch unterrichtet wird. In Klasse 8 kommt ein weiteres Fach dazu. Die jeweiligen Inhalte sind identisch mit denen in den deutschen Lehrbüchern. Wer einen Qualifikationsvermerk auf dem Abizeugnis wünscht, muss einen Englisch-Leistungskurs und ein bilinguales Sachfach (als drittes oder viertes Abiturfach) bis zum Ende durchziehen.

Auf die Jahrgangsstufen 5 und 6 beschränkt ist dagagen der musische Zweig. In dieser so genannten „Bläserklasse“. werden die beiden wöchentlichen Musikstunden durch eine zusätzliche Stunde Instrumentalunterricht ergänzt, die von Lehrern der Musikschule erteilt wird. Für diesen Aufwand müssen die Eltern monatlich 35 Euro berappen. Zur Wahl stehen Instrumente wie Flöten, Klarinetten, Trompeten oder Elektro-Gitarren. Sie sollen sich zu einem Blasorchester ergänzen, das Aufführungen vom Pop bis Klassik ermöglicht. Das letzte Wort über die Verteilung der Instrumente spricht deshalb der Musiklehrer.

„Ich hoffe, dass der Ansturm so groß ist, dass wir die Klassen einrichten können“, erklärt Direktor Dr. Klaus-Peter Althoff. Schließlich bietet sich die bilinguale Möglichkeit im weiten Umkreis bislang nur in Unna, die musische in Holzwickede. Bei geringerer Interessentenzahl will Dr. Althoff trotzdem über die Einführung nachdenken. Auch die Sportklassen sind schließlich anfangs mit „normalen“ Schülern aufgefüllt worden.   Eltern können sich beim Tag der offenen Tür am Samstag, 6. Dezember, von 9 bis 12.30 Uhr über die Profilklassen informieren.

Lesen Sie jetzt