Baubeginn für zwei Offene Ganztagsschulen in Schwerte an einem Tag

rnOffene Ganztagsschulen

Am Dienstag feierte man Baubeginn: Im Sommer sollen die Räume für den Offenen Ganztag an Lenningskampschule und Heideschule fertig sein. Wenn das Wetter in den kommenden Wochen mitspielt.

Schwerte

, 17.12.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die erste Bagger-Schaufel grub sich am Dienstagmorgen (17. Dezember) tief in das Dinosaurier-Nest. Dort wo der Erdwall des alten Spielplatzes der Heideschule in diesen Tagen langsam verschwindet, entsteht das neue Gebäude für die Offene Ganztagsschule (OGS).

Bislang befand sich die OGS im Schulgebäude. Im Sommer 2020 werden die Ganztagskinder in die neuen Räume umziehen. „Endlich wieder mehr Platz“, sagt Schulleiterin Julia van Halen mit einem Seufzer der Erleichterung.

Holzfassade und begrüntes Dach

Das funktioniert aber nur, wenn in den kommenden Wochen das Wetter hält. Das ist Bedingung für den schnellen Bau der Bodenplatte. Darauf entsteht dann ein eingeschossiger kellerloser Bau für fünf Gruppen und zwei Kleinräume. Das 704 Quadratmeter große OGS-Gebäude wird eine Holzfassade und ein begrüntes Dach bekommen.

Jetzt lesen

Als Ersatz für das Dino-Nest wurde bereits ein neuer Spielplatz gebaut. Von den Gerüsten haben die Kinder einen exzellenten Blick auf die Baustelle.

Gebäude entstehen in Modulbauweise

Nur wenige Kilometer entfernt, an der Lenningskampschule, fehlte zwar noch der Bagger, es wurde aber trotzdem der Baubeginn einer Erweiterung der OGS gefeiert.

Dort entsteht ein Anbau für ein bestehendes Gebäude, das drei Gruppen mit Aufwärmküche und Mehrzweckraum beherbergen wird. Die Lenningskamp-OGS entsteht in der gleichen Modulbauweise wie die der Heideschule und hat deshalb auch eine Holzfassade und ein begrüntes Dach. Dieses Gebäude wird nach Fertigstellung 758 Quadratmeter groß sein.

Baubeginn für zwei Offene Ganztagsschulen in Schwerte an einem Tag

An der Lenningskampschule gab es noch nicht so viel zu sehen, aber weil der Anbau keinen Keller hat, ist hier ein Bagger auch nicht so wichtig. © Foto: Holger Bergmann

Dann wird die Lenningskamp-OGS aus zwei Gebäudeteilen bestehen, einem neuen und einem recht betagten. Eine Renovierung zur optischen Angleichung wird in den nächsten Jahren erwartet.

Eine Delegation der Stadtverwaltung

Eine Delegation mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos, dem Ersten Beigeordneten Hans-Georg Winkler, Dezernent Christian Vöcks, Amtsleiter Daniel Lindemann sowie den Architekten Bettina Austmeyer und Andreas Großmann sowie Geschäftsführer Dirk Rosenbauer vom ausführenden Unternehmen Säbu besuchte die beiden Baustellen.

Damit besuchten die Vertreter der Stadtverwaltung die letzten Schulbaustellen in diesem Jahr. Doch 2020 geht es weiter. Es stehen Renovierungsmaßnahmen in der Albert-Schweitzer-Schule und an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule an, für die rund 800.000 Euro in den Haushalt eingestellt worden sind.

Die beiden Offenen Ganztagsschulen werden von den Johannitern betreut. Damit werden – abgesehen von der OGS Villigst, in der „Kinderland“ der Träger ist – alle Offenen Ganztagsschulen in Schwerte von den Johannitern betreut.

Lesen Sie jetzt