Die Feuerwehrleute mussten lange warten, bis sie in die Umbauspannanlage der Stadtwerke vorrücken durften. Erst musste alles abgeschaltet und stromlos sein.
Die Feuerwehrleute mussten lange warten, bis sie in die Umbauspannanlage der Stadtwerke vorrücken durften. © Heiko Mühlbauer
Stromausfall

Betriebsinterne Ermittlungen nach Mega-Stromausfall – Kunden können Schadensersatz anmelden

Warum brannte es vor 14 Tagen im Umspannwerk? Wie hoch ist der entstandene Schaden und wo kann ich Schadensersatz anmelden? Nicht auf alle Fragen gibt es schon Antworten, so die Stadtwerke Schwerte.

Am 24. Februar 2021 war in Schwerte der Strom plötzlich weg. Und zwar fast im gesamten Stadtgebiet. Grund war ein Kabelbrand im Umspannwerk an der Liethstraße. Warum das so war, was in dem über 40 Jahre alten Umspannwerk in Flammen aufgegangen ist und ob so ein Schaden erneut passieren kann, dazu wird bei den Stadtwerken noch ermittelt.

Schadenshöhe noch nicht ermittelt

Mit formlosen Schreiben Schadensersatz geltend machen

Schwertes Norden hat eigenes Umspannwerk

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.