Auch Blumen Christina an der Bahnhofstraße 2 bleibt während des Lockdowns weiterhin geöffnet.
Auch Blumen Christina an der Bahnhofstraße 2 bleibt während des Lockdowns weiterhin geöffnet. © Reinhard Schmitz
Corona-Lockdown

Blumenläden und Gartencenter bleiben geöffnet – ohne Flatterband geht‘s aber nicht

Die gute Nachricht kam überraschend am Dienstagmorgen: Blumenläden dürfen im Lockdown doch offen bleiben. Genauso wie die Gartencenter – die allerdings nicht mit ihrem kompletten Sortiment.

Der Weihnachtsbaum muss doch nicht das einzige Grün im festlich geschmückten Zimmer bleiben. Zu ihm gesellen kann sich auch ein Rosenstrauß, eine blühende Orchidee oder – wenn gewünscht – schon vierblättriger Glücksklee mit einer Schornsteinfegerfigur. Denn entgegen ersten Befürchtungen dürfen die Blumenläden und Gartencenter der Stadt (mit einem Teilsortiment) während des angeordneten Corona-Lockdowns jetzt doch geöffnet bleiben.

Blumen Risse verkauft in seinen Läden weiter „Schnitt und Topf“

Das übrige Sortiment wird im Gartencenter Pötschke abgesperrt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.