Bürgermeister Böckelühr stellt sich schon 2014 zur Wahl

Mit Kommunalwahl

Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr (CDU) stellt sich bereits 2014 zur Wahl, wie er am Freitag bekannt gab. Er verkürzt damit seine Amtszeit freiwillig, damit die Wahl des Bürgermeister gleichzeitig mit der Kommunalwahl laufen kann - wodurch die Stadt Schwerte Geld sparen kann.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer und Simon Bückle

, 29.11.2013, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heinrich Böckelühr wird 2014 zur Kommunalwahl mit Bürgermeisterwahl als Bürgermeisterkandidat antreten.

Heinrich Böckelühr wird 2014 zur Kommunalwahl mit Bürgermeisterwahl als Bürgermeisterkandidat antreten.

Weil durch diesen Schritt die Wahl des Bürgermeisters gemeinsam mit der Kommunalwahl durchgeführt werden kann, spart die Stadt Schwerte rund 35.000 Euro.  Zum Hintergrund: Bürgermeister, Landräte und Kommunalparlamente sollen in Nordrhein-Westfalen wieder an einem Tag gewählt werden. Um die Wahl-Termine zu synchronisieren, müssten einige Bürgermeister sich freiwillig bereits früher - und zwar im kommenden Jahr - zur Wahl stellen. Diese Option gilt für diejenigen, deren Amtszeit eigentlich über die Ratswahlen 2014 hinausgehen würde.

Da er sich zur Wiederwahl stellt, schließt Böckelühr eine Kandidatur für den Landtag NRW oder den Deutschen Bundestag aus. Es ist das vierte Mal, dass Heinrich Böckelühr für das Amt des Bürgermeisters in Schwerte kandidiert. Erstmals im Jahre 1999 gewählt, wurde er 2004 und 2009 jeweils mit absoluter Mehrheit im Amt bestätigt.

Lesen Sie jetzt