BVB gegen Bayern: Warum dieses Ehepaar getrennt guckt

Fans der Woche

Sie sind ein Ehepaar und Fußballfans - wenn jedoch Borussia Dortmund gegen Bayern München spielt, gucken sie getrennt. Und: Sie sind beide Männer. Diese Kombination fand der TV-Sender Sky so spannend, dass die Macher Uwe Görke-Gott und Benny Gott aus Schwerte als Fans der Woche ausgewählt haben.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 22.11.2013, 14:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sendetermin
Die Sendung Mein Stadion läuft freitags nach dem Spiel, um 22.45 Uhr. Neben den beiden Holzenern wirken diesmal die Gladbachlegende Thomas Kastenmaier sowie als Gäste im Fußballtaxi Lothar Matthäus und Karl-Heinz Riedle mit.

Überzeugt hatte die Fernsehmacher wohl ein Foto von den tätowierten Unterarmen von Uwe und Benny. Dort haben sie sich nämlich das jeweilige Vereinslogo ihres Clubs einstechen lassen.  Dann werden die beiden wohl auch schildern, wie das ist, wenn ihre Lieblings-Vereine gegeneinander spielen. "Da ist manchmal richtig Funkstille", erzählt Uwe Görke-Gott. Wenn sie keine Stadionkarten hätten, würde sicherheitshalber in getrennten Räumen geguckt. "Ich schaue im Wohnzimmer und Benny verzieht sich ins Schlafzimmer", berichtet der Bayern-Fan. 

Und jetzt am Samstag? Da sei in dieser Hinsicht alles ganz entspannt. "Wir gehen ins Stadion", berichtet Uwe. Allerdings ebenfalls getrennt. Uwe, der auch Präsident des Schwerter Bayern-Fan-Clubs FCB Schwerte-Ruhr ist, sitzt in Block 33, Benny steht auf der Südtribüne. "Benny will hinterher noch auf den Weihnachtsmarkt, aber da gehe ich nicht mit", so Uwe. Reine Vorsichtsmaßnahme für den Fall, dass Bayern verliere. Und falls sie gewinnen, wollen die anderen wohl Uwe nicht mitnehmen. Wie auch immer es ausgeht, am Sonntag soll der Haussegen in Holzen wieder gerade hängen.  

Sendetermin
Die Sendung Mein Stadion läuft freitags nach dem Spiel, um 22.45 Uhr. Neben den beiden Holzenern wirken diesmal die Gladbachlegende Thomas Kastenmaier sowie als Gäste im Fußballtaxi Lothar Matthäus und Karl-Heinz Riedle mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt