Chor Heilig Geist: Die Zeit ändert alles - bis auf den Spaß

SCHWERTE-OST Nein, ganz so rege wie früher ist das Chorleben nicht mehr. „Dafür sind wir inzwischen zu alt“, sagt Elsbeth Gerst.

von von Anne Peterson

, 04.06.2008, 17:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die 73-Jährige ist Vorsitzende der Sängergemeinschaft, und sie liebt das Leben rund um den Chor. Wenn die Seniorin von den gemeinsamen Proben, von vergnüglichen Abenden und Ausflügen berichtet, dann ist ihre Begeisterung spürbar – funkelnde blaue Augen hinter dem roten Brillenrand. Vor allem das gemeinschaftliche Leben ist ihr wichtig. „Wir können nicht nur Feste feiern – wir sind auch füreinander da, wenn es Probleme gibt.“ Längst sind aus den Sängern gute Freunde geworden. „Das ist das Allerschönste“, sagt Elsbeth Gerst. Sie selbst ist vor 37 Jahren zur Gruppe gestoßen und kann jede Menge Geschichten erzählen – über erfolgreiche Konzerte und darüber, dass das älteste Mitglied inzwischen 93 Jahre alt ist. Immerhin 21 Mitglieder halten dem Chor seit Jahren die Treue, viele sogar seit der ersten Probe im Jahr 1960. „Darauf sind wir schon ein bisschen stolz. Schließlich müssen sich teilweise mehrere Chöre zusammentun, um weiter zu bestehen.“

Noch immer gestaltet der Chor Messen der Gemeinde mit, und noch immer gibt es kleine Geburtstagsfeste. „Aber ältere Leute feiern eben anders als junge Leute.“ So ist aus der Waldtour zum 1. Mai inzwischen ein kleiner Spaziergang geworden, und auch die Kirchenkonzerte des Chores gibt es nicht mehr. An ihre Stelle sind die Auftritte in den Gottesdiensten oder beim Pfarrfest getreten. „Wir singen alle sehr, sehr gern – zur Ehre Gottes und zu unserer Freude.“ Immer donnerstags um halb acht treffen sich die Chormitglieder zur Probe im Pfarrheim. Chorleiter Joseph W. Gemmeke studiert dann ein wechselndes Repertoire aus kirchlichen und weltlichen Liedern ein. „Oft kommen auch neue Sachen dazu“, so Elsbeth Gerst. Aufhören? Das kommt für die Schwerterin nicht in Frage. „Natürlich ist eine alte Stimme nicht mehr so wie eine junge“, lacht sie. „Doch so lange unsere Auftritte in der Gemeinde gut ankommen, machen wir weiter.“   Der Kirchenchor Heilig Geist freut sich über neue Mitglieder. Interessierte melden sich bei Elsbeth Gerst unter Tel. 2 22 41 oder bei Franz Lamers unter Tel. 4 06 80.

Lesen Sie jetzt